Illegale Spendensammler im Visier

+

Göttingen. Polizei nimmt mutmaßliche Betrüger in der Kreisstadt fest.

Göttingen. Die Polizei Göttingen hat am Donnerstagvormittag in der Göttinger Innenstadt drei mutmaßliche illegale Spendensammler aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont dingfest gemacht.

Bereits am vergangenen Mittwochvormittag gegen 11.40 Uhr hatten Ermittler einen 17 Jahre alten Jugendlichen aus demselben Landkreisdabei beobachtet, wie er an einer Bushaltestelle an der Weender Straße mehrere Passanten ansprach und versuchte, Spendengelder für eine fiktive gemeinnützige Organisation zu erlangen. Bei der Überprüfung des mutmaßlichen Betrügers stießen die Beamten auf ca. 20 Euro Spendengeld. Es wurde genauso beschlagnahmt wie das mitgeführteKlemmbrett mitsamt Kugelschreiber. Gegen den 17-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges eingeleitet und ein Platzverweis ausgesprochen.

Die drei anderen 20, 21 und 23 Jahre alten mutmaßlichen Spendenbetrüger gerieten am darauffolgenden Donnerstagvormittag gegen 11.50 Uhr in der Lange-Geismar-Straße in Höhe eines Telefongeschäftes ins Visier der Polizei, weil auch sie Personen ansprachen und um Spenden für behinderte Menschen baten.Als die Polizisten die Verdächtigen überprüfen wollten, ergriffen sie die Flucht und rannten in Richtung Nikolaistraße/Wallanlagen davon. Weit kam das Trio allerdings nicht. Auf einem Parkplatz an der Bürgerstraße wurden die drei Gesuchten wenig später von einer Funkstreife im Rahmen der Fahndung an einem Audi A 4 mit französischen Kennzeichen ergriffen.

Bargeld fand sich bei den drei Männern nicht. In einem Gebüsch in der Nähe einer Gaststätte in der Hospitalstraße aber stießen die Ermittler auf die während der Flucht weggeworfene gefälschte Spendenliste. Die mutmaßlichen Betrüger wurden vorläufig festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt. Anschließend kamen sie auf freien Fuß. Auch gegen sie wird jetzt weiter ermittelt.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Wärmeversorgung läuft derzeit über eine mobile Anlage im Innenhof.
Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Jagd und Baumfällarbeiten sind zwischen dem 6. und 13. Dezember angesetzt
Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Vereinsmitglieder des MRV setzen 140 Bäume
Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Filmbüro Göttingen gegründet

Kreisstadt soll als TV-Kulisse vermarktet werden
Filmbüro Göttingen gegründet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.