Innenminister zwischen Paketen und Schimmelsporen

+
„Na, hier ist aber es kurz vor Zwölf!“, scherzte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (Mitte) beim Begutachten der wegen Schimmelbefall geschlossenen Turnhalle der Polizeiakademie und deutete auf die stehengebliebene Hallenuhr. Über den Fingerzeig konnten anschließend Johannes-Jürgen Kaul (li.), der Direktor der Polizeiakademie, und Landespolizeidirektor Knut Lindenau herzlich lachen (re.).

Hann. Münden. Boris Pistorius besichtigte das Logistik Zentrum Niedersachsen und die Polizeiakademie.

Hann. Münden. Boris Pistorius, niedersächsischer Minister für Inneres und Sport (SPD), stattete der Dreiflüssestadt heute einen Arbeitsbesuch ab und besichtigte das Logistik Zentrum Niedersachsen (LZN) sowie die Polizeiakadenie Niedersachsen. Hier gewährte ihm der Direktor der Einrichtung, Johannes-Jürgen Kaul nicht nur interne Einblicke, sondern zeigte ihm auch gleich wo der (Sport-)Schuh drückt: Die Turnhalle der Akademie sei seit Monaten aufgrund von Schimmelbefall geschlossen. Allergien hervorrufende Sporen hätten sich unter Sitzbänken und an Wänden breit gemacht und würden die Gesundheit der Nutzer gefährden. Der Umstand sei auf ein Be- und Entlüftungsproblem des Gebäudes zurückzuführen. Eine Sanierung würde nur kurzfristig eine Besserung herbeiführen. Deshalb wird das Land Niedersachsen in diesem Jahr mit dem Bau einer neuen Turnhalle beginnen. Kostenpunkt: 6 Millionen Euro. Begleitet wurde Pistorius bei seinem Besuch von Landespolizeidirektor Knut Lindenau, dem SPD-Landtagsabgeordneten Ronald Schminke und dem Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion, Jörg Wieland.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Besitz von Kinderpornos: 23-Jähriger erhält Geldstrafe - er ist kein Unbekannter

Anfang 2019 stand er wegen des versuchten sexuellen Missbrauchs eines Kindes vor Gericht
Besitz von Kinderpornos: 23-Jähriger erhält Geldstrafe - er ist kein Unbekannter

Gefahrenherd A7: MdL Gerd Hujahn im Interview

SPD-Landtagsabgeordneter fordert Konsequenzen nach den tödlichen Unfällen auf der A7
Gefahrenherd A7: MdL Gerd Hujahn im Interview

Renault brennt auf der A7 aus

Fahrzeug stand am Morgen zwischen Lutterberg und Hedemünden in Flammen
Renault brennt auf der A7 aus

Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Möglicher Zusammenhang mit Kennzeichendiebstahl im Werraweg
Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.