20 Jahre kreative Frauen

+

Hann. Münden. Am 8. März 1992 wurde durch die damalige Frauenbeauftragte Rita Behrens die Ausstellung "Kreative Frauen" im Geschwister-Sch

Hann. Münden. Am 8. März 1992 wurde durch die damalige Frauenbeauftragte Rita Behrens die Ausstellung "Kreative Frauen" im Geschwister-Scholl-Haus eröffnet. Zum 20jährigen Bestehen gratulierte die Gleichstellungsbeauftragte Karola Schwigon den 22 aktiven Damen. Sie überreichte Frau Bettina Klockemeyer den Eröffnungsprolog und eine Aufstellung der Damen, die im Jahr 1992 dabei waren.Die "Kreativen Frauen" präsentieren und verkaufen jedes Jahr im November u.a. Aquarelle, Christbaumschmuck, Handarbeiten verschiedenster Arten, Selbstgebackenes, Konfitüre, Seifen, Ketten, Kissen, Puppen und viele elegante Extras sowie Bekleidung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Man vertraut der Arbeit der Genossenschaft": Im Gespräch mit Denkmalaktivist Bernd Demandt

Berndt Demandt, Vorstandsmitglied der Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt, berichtet über den Erfolg der Arbeit und was ihn ausmacht.
„Man vertraut der Arbeit der Genossenschaft": Im Gespräch mit Denkmalaktivist Bernd Demandt

Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt kauft ihr viertes Haus

Die Bewegung ist nicht zu stoppen: Die Bürgergenossenschaft hat ihr viertes Haus gekauft. Und die Sanierungsarbeiten sollen noch im Februar beginnen.
Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt kauft ihr viertes Haus

Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Nachbildung des "Schatz von Vettersfelde" im Wert von über 10.000 Euro verschwunden
Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Mehrere Unfälle auf der A7

Zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen-Nord knallte es fast im Minutentakt
Mehrere Unfälle auf der A7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.