Jetzt ist es amtlich - Firma Wessels+Müller baut im Hedemündener Gewerbegebiet neues Zentrallager

Hann. Münden/Hedemünden. Das in dritter Generation als Familienunternehmen geführte Großhandelsunternehmen, die Wessels+Müller AG, aus Osnabrüc

Hann. Münden/Hedemünden. Das in dritter Generation als Familienunternehmen geführte Großhandelsunternehmen, die Wessels+Müller AG, aus Osnabrück wird voraussichtlich im Herbst 2013 ein neues Zentrallager im Gewerbegebiet Hedemünden 2 eröffnen. Vorstand Sebastian Müller und  der Leiter der Logistik im Unternehmen, Peter Reimann, stellten die Pläne für den Neubau am heutigen Dienstag im Mündener Rathaus vor.  Auf 100.000 Quadratmetern ist der Neubau des Firmengebäudes geplant.Besonders wichtig war dabei", so Vorstand Müller, "der zentrale Standort, von dem aus die 83 Verkaufshäuser und weitere 10 noch im Bau befindliche Häuser auf dem gewohnt hohen Niveau beliefern werden können."  Das bedeutet auch, dass ab Januar 2013 weitere 125 Mitarbeiter am Standort Hedemünden gebraucht werden. Auf dem Betriebsgelände wird zusätzlich ein Versandunternehmen angesiedelt."Die heutige informelle Bürgerinformationsveranstaltung, die an dieses Gespräch anschließt, ist notwendig, um den Bürgern die Planungen und eine damit notwendige B-Planänderung vorstellen zu können", so Bürgermeister Burhenne. Und er erläuterte, dass die B-Plan Änderung notwendig ist, um Reserveflächen für die Unternehmen am Standort Hedemünden 2 vorzuhalten. Baubeginn soll, die  Zustimmung zur B-Planänderung vorausgesetzt, nach der Frostphase im Frühjahr 2012 sein. Die Baukosten liegen im zweistelligen Millionenbereich.

Burhenne: "Wir unternehmen alle Anstrengungen. Dem Ortsrat  und den Fraktionsvorsitzenden sind die Planungen vorgestellt worden, zu dem auch der Bau eines knapp 40 Meter hohen Hochregal-Lagers gehört."  Die  Wessel+Müller AG ist ein Großhändler für Kfz-Teile, -Zubehör, Reifen und Werkstattausrüstungen.Der Investor Wessels+Müller stellte besonders die gute Zusammenarbeit mit Bürgermeister und Wirtschaftsförderer Burhenne und dessen Mitarbeiter Jörg Hartung in den Vordergrund, lobte aber auch die insgesamt sehr konstruktive Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Hann. Mündener Stadtverwaltung.

Zusätzlich zum Unternehmen Wessels+Müller wird sich  die Firma Lenkering, ein Spediteur für Gefahrgüter, in Hedemünden ansiedeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erst sterben die Bienen, dann wir?

Podiumsdiskussion zum Thema Insektensterben
Erst sterben die Bienen, dann wir?

Leitplanke an der B3 beschädigt und anschließend geflüchtet

Führerschein weg: Unter Alkoholeinfluss von der Fahrbahn abgekommen und 5.000 Euro Schaden verursacht
Leitplanke an der B3 beschädigt und anschließend geflüchtet

Festival-Macher übergaben "Schatz" an kleine Piraten

Rock for Tolerance unterstützt Schulprojekt mit 500 Euro
Festival-Macher übergaben "Schatz" an kleine Piraten

Mündener Kicker spenden 400 Euro an das Hospiz

Vertreter des 1. FC Gimte unterstützen die Einrichtung am Vogelsang
Mündener Kicker spenden 400 Euro an das Hospiz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.