Jetzt im Auefeld - Jobcenter Hann. Münden in neuen Räumlichkeiten

In einem der neuen Bueros des neuen Hann. Muendener Jobcenters Standorts im Auefeld: (v.li.) Gabriele Bock (Leiterin Jobcenter des Landkreises Goettingen), Hans-Georg Kletetzka (Sachgebietsleiter des Jobcenterstandorts Hann. Muenden), Anne Bernhard-Stoelzner (Fallmanagerin Jobcenter Hann. Muenden), Buergermeister Klaus Burhenne (Hann. Muenden) und Landrat Reinhard Schermann (Landkreis Goettingen).
+
In einem der neuen Bueros des neuen Hann. Muendener Jobcenters Standorts im Auefeld: (v.li.) Gabriele Bock (Leiterin Jobcenter des Landkreises Goettingen), Hans-Georg Kletetzka (Sachgebietsleiter des Jobcenterstandorts Hann. Muenden), Anne Bernhard-Stoelzner (Fallmanagerin Jobcenter Hann. Muenden), Buergermeister Klaus Burhenne (Hann. Muenden) und Landrat Reinhard Schermann (Landkreis Goettingen).

Hann. Münden. Wer auf Jobsuche ist und SGB II-Leistungen bezieht oder SGB XII-Leistungen erhält, sollte ab sofort nicht mehr die Welfenstraße anste

Hann. Münden. Wer auf Jobsuche ist und SGB II-Leistungen bezieht oder SGB XII-Leistungen erhält, sollte ab sofort nicht mehr die Welfenstraße ansteuern, sondern die Straße Auefeld 10, denn dorthin ist die Außenstelle Hann. Münden des Jobcenters vom Landkreis Göttingen umgezogen.

Die ehemaligen Räume der Außenstelle der Heinrich-Sohnrey-Realschule sind umgebaut worden. Heimische Handwerker und Fachleute des Landkreises haben dafür gesorgt, dass innerhalb von sechs Monaten alles fertig war. Statt Klassenzimmer gibt’s jetzt Büroräume. Insgesamt 2.000 Quadratmeter Grundfläche wurden renoviert. Entstanden sind 42 Büros, zwei Besprechungszimmer und vier Funktionsräume. Genutzt werden sie von den Mitarbeitern des Jocenters, aber auch vom Jugendamt und Sozialamt, denn auch diese Ämter sind mit ins Auefeld umgezogen.

Der Umbau hat 710.000 Euro gekostet, so Landrat Reinhard Schermann, darunter 70.000 Euro für die Unterbringung des Jugendamtes des Kreises. Die Kosten für die Baumaßnahmen für den SGB II-Bereich trage zu etwa 85 Prozent der Bund und für das Jugendamt der Landkreis Göttingen. "Mit dem Einzug in das ehemalige Schulgebäude erhält der Standort Hann. Münden jetzt eine dauerhafte und zentrale Anlaufstelle für die Leistungsberechtigten nach SGB II und XII aus Staufenbreg, Hann. Münden und Dransfeld", informierte Schermann am Montag bei der Einweihung des Jobcenters. In den freundlich wirkenden, neu gestalteten Büroräumen wies der Landrat auch auf die aktuellen, rückläufigen Arbeitslosenzahlen im SGB II-Bereich hin. Die Arbeistlosenquote im SGB II wurde von 9,3 Prozent (11.770 Personen) im Jahr 2006 auf 5,1 Prozent (6.427 Personen) im März 2011 abgesenkt.

Die Mitarbeiter des Jobcenters des Landkreises Göttingen mit Standorten für den Altkreis Göttingen, Hann. Münden und Duderstadt sowie die Stadt Göttingen betreuen insgesamt 19.862 Leistungsberechtigte. Und sogar ein Bewerbungsservice wird in Münden angeboten. Der Arbeitgeberservice ist ebenfalls im Auefeld angesiedelt. "Kompetenz aus einer Hand unter einem Dach", so Schermann. Der am Montag zusammen mit der Leiterin aller Jobcenter des Landskreises, Gabriele Bock, sowie dem Leiter des Standorts Hann. Münden, Hans-Georg Kletetzka und Mündens Bürgermeister Klaus Burhenne den neuen Standort offiziell einweihte.

Kontakt: Jobcenter Landkreis Göttingen, Standort Hann. Münden, Auefeld 10, Tel. 05541/99914-40 oder 05541/99914-11.

EXTRA INFO

Das Bildungspaket

Hann. Münden. Auf das Inkrafttreten des Bildungspakets eingehend, betonte Landrat Schermann, dass der Landkreis Göttingen alles tun werde, um einen reibungslosen Start zu gewährleisten. Er empfahl den Leistungsberechtigten, die Anträge – die mit dem Bescheid für April versandt wurden – bis zum 30.04.2011 zu stellen. Für Kinder und Jugendliche, die Wohngeld oder Kinderzuschlag beziehen, können bis zum 31.05.2011 Anträge auf Bildungs- und Teilhabeleistungen gestellt werden. Dann könnten rückwirkende Zahlungen ab dem 01.01.2011 gewährt werden. Er werde mit seinen Mitarbeitern alles daran setzen, den Kindern schnellstmöglich Teilhabe an den Angeboten zu ermöglichen. Bisher sind für den Bereich des Jobcenters Hann. Münden 65 Bildungspaket-Anträge eingegangen, etwa 750 Antragsberechtige soll es geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Achim Spangenberg tritt in große Fußstapfen

Hedemündener löst Ullrich Uhlendorff als Brandschutzabschnittsleiters West ab.
Achim Spangenberg tritt in große Fußstapfen

Eine musikalische Herzensangelegenheit für Münden

Benefizkonzert im Rahmen des Heimat-Projekts
Eine musikalische Herzensangelegenheit für Münden

Mündener Frauenarzt Dr. Manfred Albrecht beendet berufliche Laufbahn

Nach mehreren Jahrzehnten in der Gynäkologie ist Schluss: Der 68-Jährige hat weit über 10.000 Geburten und Kinder begleitet
Mündener Frauenarzt Dr. Manfred Albrecht beendet berufliche Laufbahn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.