Jubiläums-Gewinnspiel zum 30-jährigen Bestehen des Mündener Sport-Treffs

+
(V.li.) Wolfgang Jesswein, Gabriele Stöckicht und Reiner Rönnfeldt bekamen die Gewinne von Andreas Sadowsky, Filialleiter des Sport-Treff Hann. Münden, überreicht.

Die Preise sorgten für strahlende Gesichter bei den ausgelosten Preisträgern

Man wird nicht jeden Tag 30 Jahre alt. Das dachte sich auch der Mündener Sport-Treff und ließ sich zum Jubiläum nicht lumpen. Für die Kunden organisierte Filialleiter Andreas Sadowsky ein Gewinnspiel mit tollen Preisen. In der vergangenen Woche wurden die Gewinner ausgelost. Über die Preise freuten sich Gabriele Stöckicht aus Scheden sowie Wolfgang Jesswein und Reiner Rönnfeldt aus Hann. Münden. Stöckicht räumte mit den VIP-Karten für das Handballbundesligaspiel der Füchse Berlin gegen den SC Magdeburg den Hauptpreis ab. Jesswein erhielt mit dem Trikot der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft den zweiten Preis und Rönnfeldt mit einem Replica WM-Fußball den dritten Preis. Alle drei haben sich sehr über ihren Gewinn gefreut. Mit Stöckicht hat es eine wahre Handballbegeisterte Kundin getroffen, die am 26. Dezember gemeinsam mit ihrem Mann das Handballbundesligaspiel in Berlin besuchen wird. „Das Sport-Treff-Team bedankt sich für die vielen Glückwünsche zum 30-jährigen Bestehen und hofft auf viele weitere Jahre seine Kunden in der Sport-Treff-Filiale in der schönen Fachwerkstadt Hann. Münden begrüßen zu dürfen“, erklärte Sadowsky.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umweltsauerei bei Bühren

Unbekannte entsorgen Kanister und Altölfässer im Wald - Erdboden und Pflanzen verunreinigt
Umweltsauerei bei Bühren

Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Thomas Baake übernimmt den Vorsitz
Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Bewerbungen sind noch bis Ende Juli möglich
Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Überraschungen entlang der Weser

Einheimische können die Region neu entdecken - mit einem Buch
Überraschungen entlang der Weser

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.