Mündener springen ins kühle Nass

+
Beim Big Jump wird in der Weser bis nach Vaake geschwommen.

Beim ,Big Jump’ wird in der Weser geschwommen

Hann. Münden.  Zum Schwimmen in der Werra lädt das Agenda-Büro der Stadt Hann. Münden ein: Der Big Jump vom Weserstein ist für Sonntag, 9. Juli, 14 Uhr, geplant. Die Starterregistrierung erfolgt ab 13 Uhr direkt am Weserstein in Hann. Münden. Ausrichter ist die DLRG, Polizei Hann. Münden und THW Hann. Münden mit freundlicher Unterstützung durch das WSA Hann. Münden.

Anlässlich des diesjährigen Europäischen Flussbadetages „Big Jump“ wird wieder in der Oberweser ab Hann. Münden das breitensportliche Langstreckenschwimmen ausgerichtet. Die Schwimmer starten vom legendären Weserstein in Hann. Münden und schwimmen bis ins neun Kilometer flussabwärts gelegene Reinhardshagen. Der Strand in Vaake/Reinhardshagen ist das Ziel. Aufgrund einer Verletzungsgefahr bei örtlich geringen Wassertiefen sowie beim Ein- und Ausstieg wird das Tragen von Schwimmschuhen empfohlen. Zur besseren Erkenntlichkeit der Schwimmer können hellfarbige Badekappen getragen werden. Gegebenenfalls können Kälteschutzanzüge und Schwimmbrillen benutzt werden. Mit Bezahlung der Startgebühr in Höhe von 5 Euro und seiner Unterschrift bestätigt jeder Teilnehmer seine Sportgesundheit, eine ausreichende körperliche Befähigung sowie das Einverständnis mit den Teilnahmebedingungen. Die Startgebühr wird als Spende an die begleitenden Rettungskräfte weitergereicht. Eine Rückerstattung der Gebühr erfolgt nur, wenn der Big Jump vom Weserstein am 9. Juli nicht ausgerichtet werden kann.

Das unterschriebene Anmeldeformular sowie die Startgebühr müssen am Veranstaltungstag mitgebracht werden. Meldungen am Startort ab 13 Uhr vorgenommen werden durch Barzahlung der Startgebühr und Bestätigen der Teilnahmebedingungen per Unterschrift auf der Starterliste. Weitere Auskünfte erteilt Julia Bytom, Tel. 05541-75 255, E-mail bytom@hann.muenden.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vernissage von Aneli Fiebach im Mündener Künstlerhaus

Doppeldeutigkeiten wie der Doppel-Donald lassen den Betrachter stutzig werden
Vernissage von Aneli Fiebach im Mündener Künstlerhaus

Mündener Versorgungsbetriebe unterstützen Eigenheimbesitzer

So will man in der Dreiflüssestadt die Energiewende herbeiführen
Mündener Versorgungsbetriebe unterstützen Eigenheimbesitzer

Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Handwerk spricht viele Sprachen: Bauprojekt startet dank ehrenamtlicher Hilfe durch
Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Fred Dettmar spricht über seinen Herzinfarkt – während seiner Reha vertritt ihn Albert Kauffeld
Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.