Kastrieren hilft

+

Mündens Tierschutzverein startet Online-Petition.

Hann.Münden. Die zwei kleinen Kätzchen auf dem Foto hatten Glück, denn sie haben ein schönes Zuhause gefunden. Doch leider gibt es zu viele Katzen, denen es nicht gut geht. Daher setzt sich der Tierschutzverein Hann. Münden für eine Kastrations- und Registrierungspflicht für freilaufende Katzen in Niedersachsen ein und hat zu diesem Zweck eine Online-Petition gestartet, bei der bis zum 17. Januar mindestens 26.000 Unterschriften zusammenkommen müssen.

Zuviel Katzennachwuchs  Eine Katze wird mit etwa einem halben Jahr geschlechtsreif und kann fortan zweimal jährlich drei bis sechs Junge zur Welt bringen, die sich ein halbes Jahr später ebenfalls vermehren. Innerhalb weniger Jahre gehen die Nachkommen einer einzigen Katze in die Tausende. So viele Katzen kann niemand aufnehmen, die Tierheime und Katzenhäuser quellen über vor ungewolltem Katzennachwuchs. Viele von ihnen verwildern und führen das gefahrvolle Leben eines Streuners, in dem Hunger und Krankheit an der Tagesordnung sind. Jäger kritisieren außerdem, dass wildernde Katzen durch ihr Jagdverhalten großen Schaden in der heimischen Fauna verursachen.Ein weiteres großes Anliegen des Vereins ist die Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht. Auf diese Weise lassen sich - etwa bei Fundkatzen - Eigentümer schnell und problemlos ermitteln und herrenlose Katzen können eindeutig von denjenigen, die ein Zuhause haben, unterschieden werden. Bereits jetzt kennzeichnet der Verein jede Katze, die in seine Obhut übergeben wird, mit einem Mikrochip und lässt das Tier registrieren. Die Petition richtet sich an den niedersächsischen Agrarminister Christian Meyer und ist am einfachsten über die Website des Tierschutzvereins (www.tierschutzverein-hmue.de) zu finden. Es liegen auch Unterschriftenlisten in der Kleintierpraxis Bensch, der Tierarztpraxis Gottwald sowie bei Schimek Copyshop & Vereinsbedarf aus. Am Sonntag, dem 30. November ist der Verein von 11 bis 18 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in Hann. Münden zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Nachbildung des "Schatz von Vettersfelde" im Wert von über 10.000 Euro verschwunden
Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Mehrere Unfälle auf der A7

Zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen-Nord knallte es fast im Minutentakt
Mehrere Unfälle auf der A7

Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Bewerber können sich noch bis zum 13. Februar melden
Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

54 Jahre alter Mann stirbt bei Sturz in Getreidesilo, 1. Fachkommissariat ermittelt
Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.