Akustischer Genuss in Münden

+
„Wuthe & Faust“.

Folk-Festival auf der Freilichtbühne am Kattenbühl

Hann. Münden.  Am Samstag, 1. Juli, veranstaltet der „Förderverein Freilichtbühne am Kattenbühl e.V.“ein Sommer Festival mit akustischer Folk-Rock Musik. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, Einlass auf der Freilichtbühne ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, um Spenden zur Finanzierung des Konzertes wird gebeten.

An diesem Abend werden zwei Bands auftreten. Los geht es gegen 19 Uhr mit „Wuthe & Faust“. Die beiden Musiker Jan Hampicke an der Schlaggitarre und Maik Garthe an der Elektrogitarre musizieren als Singer-Songwriter-Duo seit nunmehr ca 13 Jahren miteinander und haben zuletzt 2014 ihre dritte CD veröffentlicht. „Muggy nights dizzy days” beinhaltet 14 Songs aus eigener Feder. Auf ihrer dritten, diesmal rein akustisch gehaltenen CD finden sich die prägnanten Merkmale ihrer Live - Auftritte wieder: abwechselnder Lead-Gesang, zweistimmige Harmonien, sich mit Rhythmus und Pickings umspielende Gitarren, ausgefeiltes Songwriting mit Essenzen aus Folk, Blues, Rootsrock und Country, und die daraus entstehenden musikalischen Stimmungsbilder von zart bis zerbrechlich bis laut und überschwänglich.

„Deep River“.

Als Zweites präsentiert sich „Deep River“. „Horizon“ heißt die neue CD der inzwischen zum Quartett angewachsenen Band „Deep River“ aus Hann. Münden. In den dreizehn neu aufgenommenen Songs finden sich Geschichten über Sehnsucht und Verlust aber auch Liebe und Hofnung, auf der Suche nach dem Weg zum Horizont. Während Deep River auf ihrer ersten CD „91“ noch einen komplett puren Live-Sound mit meist nur drei Stimmen und zwei Gitarren präsentierten, dürfen sich die Zuhörer beim neuen Album auf jede Menge neuer Ideen und Instrumente freuen. Eine konsequente Weiterentwicklung des Deep-River-Sounds, der sich irgendwo zwischen Singer/Songwriter und Indie Folk mit kleinen Ausfügen in Richtung Gospel und Soul bewegt. Dabei schlagen die vier Musiker oft in einem Song einen erstaunlich dynamischen Bogen von Verzweifung zu Harmonie, von Liebe zu Wut und wieder zurück. Begonnen hat alles im Sommer 2013 mit einem kleinen Auftritt am Lagerfeuer. Das erste Deep River Album „91“ ist im Juli 2014 erschienen. Finanziert hat die Band ihre Debut-CD sehr erfolgreich über das Crowd Funding Portal Pledgemusic. Danach stellte die Band bei mehr als 80 Auftritten in ganz Deutschland das Album dem begeisterten Publikum vor. Im November 2015 folgten Aufnahmen für eine Live DVD, die im Frühjahr 2016 erschienen ist. Ab September 2016 fanden die Aufnahmen für die neue CD statt, die im März 2017 veröfentlicht wurde, wieder mit Hilfe einer erfolgreichen Crowdfunding Kampagne.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zuckerrübendieb im Landkreis Göttingen gefasst

Anwohner und Geschädigter kamen dem Täter im Gleichener Ortsteil Rittmarshausen auf die Spur
Zuckerrübendieb im Landkreis Göttingen gefasst

,Nicht nebeneinander, sondern miteinander für Hann. Münden'

Verein Pro Tourist will Kräfte bündeln und lädt Vereine am kommenden Montag ins Café Aegidius ein
,Nicht nebeneinander, sondern miteinander für Hann. Münden'

Vortrag zum Einbruchschutz

Die Mündener Sparkasse widmet sich dem Dauerthema präventiv
Vortrag zum Einbruchschutz

Besinnliche Zeiten im Fachwerk-Fünfeck

Weihnachtsbroschüre listet vorweihnachtliche Termine der Region in einer Broschüre auf
Besinnliche Zeiten im Fachwerk-Fünfeck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.