Wer kauft den Mündener Packhof?

Wird der Packhof bald saniert und modernisiert? Laut Stadtverwaltung liegen mehrere Interessensbekundungen für das Gebäude in der Altstadt vor. Diese sollen in den kommenden Wochen überprüft werden
+
Wird der Packhof bald saniert und modernisiert? Laut Stadtverwaltung liegen mehrere Interessensbekundungen für das Gebäude in der Altstadt vor. Diese sollen in den kommenden Wochen überprüft werden

Laut Stadt liegen mehrere Interessensbekundungen vor – Bewerber sollen ihre Konzepte im März vorstellen

Hann. Münden. Am vergangenen Donnerstag lief die Ausschreibung für den historischen Packhof aus (wir berichteten).Demnach wurde das Gebäude öffentlich zum Kauf angeboten, sofern entsprechende Kriterien erfüllt werden, die den Stadtrat davon überzeugen dem Verkauf zuzustimmen. Zur Erinnerung: In der Ausschreibung war bereits zu lesen, dass die Stadt Hann. Münden einen Zuschlag von folgenden Kriterien abhängig macht: Ein Nutzungskonzept, die Erfahrung mit Gebäudesanierung, der Bezug zur Altstadt und zur Geschichte, geplante Eingriffe in die Substanz unter Beachtung des Denkmalschutzes sowie der finanzielle Hintergrund des Investors.

Zunächst sah es nicht so aus, als ob ein Investor die Immobilie als attraktiv erachtet, denn die Stadt wies Anfang des Jahres nochmal öffentlich auf die Ausschreibung hin und räumte ein, dass sich bislang noch kein Interessent gemeldet habe.

Nun gibt es anscheinend doch jemanden: Auf Nachfrage bei der Mündener Stadtverwaltung teilte Pressesprecherin Julia Bytom mit, das Interessensbekundungen vorliegen würden. Die Bewerbungen würden nun daraufhin überprüft, ob sie die nötigen Voraussetzungen erfüllen. Bei einer Eignung würden die Bewerber in der Kalenderwoche 13 beziehungsweise 14 zu einem Gespräch eingeladen, bei dem sie ihre Konzepte vorstellen könnten, so Bytom weiter. Eine Arbeitsgruppe aus Verwaltung und Stadtrat werde dann einen Vorschlag entwerfen, über den der Stadtrat schlussendlich entscheiden werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

Eisenbarth als Antreiber: Interessengemeinschaft nutzt Wanderarzt als Werbefigur, die polarisiert – morgen verkaufsoffener Sonntag
Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.