Auf den Keks gekommen

Andrea Meyer (li.) und ihre Tochter Dominique sind in der Hundeboutique in der Langen Strasse 22 „auf den Keks gekommen“.
+
Andrea Meyer (li.) und ihre Tochter Dominique sind in der Hundeboutique in der Langen Strasse 22 „auf den Keks gekommen“.

Hann. Münden. Da lecken sich alle Hunde ihre vier Pfote nach: Andrea Meyer verkauft in ihrer Hundeboutique "Schnuckeys Hundekekse" selbstg

Hann. Münden. Da lecken sich alle Hunde ihre vier Pfote nach: Andrea Meyer verkauft in ihrer Hundeboutique "Schnuckeys Hundekekse" selbstgebackene Leckereien. Im April letzten Jahres hat die gebürtige Kasselerin in der Langen Straße 22 ihr Geschäft für Hundebedarf eröffnet. Nichts außergwöhnliches will man meinen. Doch der Clou sind nicht etwa die schicken selbstgenähten Mäntelchen, Snack-Beutel, die mit Namen bestickten Halsbänder oder etwa selbstgebaute Futterstationen, sondern selbstgebackene Kekse. Die hat Meyer in verschiedenen Geschmacksrichtungen im Angebot: Käse, Pute, Thunfisch, Corned-Beef, Wurst, Banane oder der Renner in der Dreiflüssestadt – Leberwurst – erfreut die Geschmacksnerven der behaarten Vierbeiner.  2011 sie in London die Auszeichnung "European Highway to Entrepreneurship" für ihre innovative Geschäftsidee gewonnen.

Ohne Konservierungsstoffe sechs Wochen haltbar

"Alle Kekse backe ich selbst und sind frei von Konservierungsstoffen, Zucker, Salz und Lockstoffen, wie sie die  Industrie verwendet", erklärt die Hundekeks-Bäckerin. Bei sachgemäßer Lagerung seien die knusprigen  Leckerlis bis zu sechs Wochen haltbar.  Neu im Verkauf sei die Sorte B.A.R.F. (steht für Biologisch Artgerechte Rohfütterung). "Die ist Getreidefrei, weil manche Hunde gegen Getreide allergisch sind", informiert Meyer. Auf die Idee mit den Hundekeksen ist sie bei einem Kurs der Frauencomputerschule in Kassel gekommen. Hier sollten die Teilnehmerinnen sich fiktiv selbständig machen, dafür eine Präsentation erarbeiten. Nach einiger Recherche kam Meyer zu dem Ergebnis, dass selbstgemachte Hundekekse in der Region noch nicht gewerblich verkauft werden. Und der Hundeboutique stand nichts mehr im Wege. "Dreimal in der Woche Backe ich Kekse in verschiedenen Geschmacksrichtungen in einer kleinen Backstube in Kassel. In etwa drei Stunden habe ich eine Sorte geschafft", so Meyer weiter. Wenn’s mal richtig stressig wird, vor Ausstellungen oder vor Weihnachten, hilft auch mal die ganze Famlie mit.

Die Kekse gibt’s übrigens in verschiedensten Formen: Kugeln, Katzen, Fische, Brezeln und den traditionellen Hundeknochen. Neu sind die Hundekeks-Lollis mit einem Keksherzchen auf einem getrockneten Lederhaut-Stil.Aber wie weiß man als Hundekeks-Bäckerin, ob die Ware auch schmeckt? "Der Labrador Balou von meinem Neffen probiert die Kekse bevor sie in den Verkauf gehen. Und ihm schmeckt’s immer", sagt Meyer. Na dann: Mahlzeit!

Die Hundeboutique hat dienstags bis freitags von 10 bis 13 und 15 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 14 Uhr und jeden ersten Sonntag im Monat von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zu den Hundekeksen gibt’s unter www.schnuckeys-hundekekse.de und Telefon 0561-4919738.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
31-jährige Kasselerin wird vermisst
Kassel

31-jährige Kasselerin wird vermisst

Kassel. Roxana K. aus Kassel ist seit einer Woche verschwunden. Sie benötigt dringend medizinische Hilfe. Die Polizei bittet um Hinweise.
31-jährige Kasselerin wird vermisst
Kein Club, kein Verein: CnP steht nur für  Biken und Feiern
Bike

Kein Club, kein Verein: CnP steht nur für Biken und Feiern

Choppers n Partys sind eine große Gemeinschaft von Motorradfahrern, die sich nur über facebook organisieren.
Kein Club, kein Verein: CnP steht nur für Biken und Feiern
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.