500 Kilo Müll gesammelt

+
Beim gemeinsamen Imbiss am örtlichen REWE-Markt ließen die Helferinnen und Helfer den Arbeitseinsatz Revue passieren.

Reinhardshagen. 70 Helfer befreiten ihren Ort von Unrat.

Reinhardshagen. Anfang April trafen sich rund 70 Freiwillige, die – wie in den vergangenen Jahren auch – dem Aufruf der Gemeinde gefolgt waren, um die Gemarkung der Gemeinde Reinhardshagen bei bestem Wetter von Müll und Dreck zu befreien, der sich über die Wintermonate angesammelt hatte.Dabei wurde über eine halbe Tonne Müll gefunden, die kostenlos beim Landkreis Kassel entsorgt werden konnte. Getragen wurde die Aktion in Reinhardshagen auch in diesem Jahr wieder durch die Teilnahme von zahlreichen Kindern und Jugendlichen, die einen Großteil der Teilnahmer stellten. Besonders die Kinder der Jugend- und Bambinifeuerwehr sowie die Jugendlichen der DLRG Reinhardshagen wunderten sich über Altreifen, Campingstühle und Kindersitze, die einfach achtlos entsorgt wurden. Sogar ein intaktes Fahrrad wurde gefunden und zum Fundbüro gebracht."Wer so etwas macht, verschandelt unsere schöne Gemeinde", wurde Bürgermeister Fred Dettmar von den Helfern beim gemeinsamen Imbiss am örtlichen REWE-Markt empfangen. Der Bürgermeister bedankte sich bei den Helfern und beim Sponsor Uwe Krüper, der von Anfang an diese Aktion unterstützt. "Die hessische Landesregierung unterstützt diese Aktion und im vergangenen Jahr haben wir dafür auch eine Urkunde erhalten", so der Verwaltungschef.

Zum Schluss waren sich alle einig, die Aktion natürlich auch im kommenden Jahr zu wiederholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umweltsünder entsorgen komplette Filteranlage in Hedemünden

Ein "Dickes Ding" beschäftigt die Polizei. Es wurde neben der alten B80 gefunden.
Umweltsünder entsorgen komplette Filteranlage in Hedemünden

Einsatz in Mündener Kita: Erst Schwelbrand gelöscht, dann Teddys geholt

Als Rauch und Funken aus einem Lichtschalter hervortraten, reagierte eine Betreuerin sofort
Einsatz in Mündener Kita: Erst Schwelbrand gelöscht, dann Teddys geholt

Eine musikalische Herzensangelegenheit für Münden

Benefizkonzert im Rahmen des Heimat-Projekts
Eine musikalische Herzensangelegenheit für Münden

Aufklären, nicht anklagen

Mündener Tierschutzverein erklärt, wie man bei Tierleid richtig handelt
Aufklären, nicht anklagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.