Kirsche gerettet

Witzenhausen. Das Warten unter Witzenhausens Kirsch-bauern hat ein Ende. Der lang ersehnte Frost ist endlich da. Denn der ist fr die Entwicklung

Witzenhausen.Das Warten unter Witzenhausens Kirsch-bauern hat ein Ende. Der lang ersehnte Frost ist endlich da. Denn der ist fr die Entwicklung der Frchte unverzichtbar. Erstaunte Leser hatten sich bereits in der MARKTSPIEGEL-Redaktion gemeldet und von blhenden Kirschbumen berichtet. Nachdem die Natur bei dem bisher ausgebliebenen Winter teilweise verrckt spielte, kein allzu fernliegender Gedanke. Doch weit gefehlt, wie Kirschen-Experte Volker Thnnissen besttigt: Was jetzt blht, sind alles Zierkirschen.Der Witzenhuser hatte sich bisher keine Sorgen um eine ausbleibende Kirschernte bedingt durch die milden Temperaturen gemacht. Wir werden Kirschen kriegen allerdings brauchen wir dazu Frost. Und der ist jetzt endlich da. Die Frage sei, wie intensiv und wie lange er anhlt, sagt Thnnissen. Darber knne man zum jetzigen Zeitpunkt aber nur spekulieren. Fakt ist: Das ungewhlich milde Wetter der vergangenen Wochen hat keine Auswirkung auf die Kirsch-Entwicklung. Die Natur neigt dazu, die Zeit wieder aufzuholen, erklrt Thnnissen. Prekr htte die Lage aber dennoch werden knnen: Nmlich dann, wenn die eisigen Temperaturen erst nach Ausbruch der Blte gekommen wren. Bltenfrost htte zu einem Totalausfall der Ernte fhren knnen, so der Experte. Diese Gefahr ist nun Vterchen Frost sei Dank gebannt. Eine ganze Region kann sich somit wieder auf leckere heimische Kirschen freuen. Denn wie Volker Thnnissen abschlieend anmerkte: Witzenhausen is(s)t Kirsche! (win)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Reisen als Therapie

Blogger Marian Grau (16) erinnert mit Buch an seinen verstorbenen Bruder
Reisen als Therapie

B496 am kommenden Wochenende gesperrt

Bonaforther trifft es am schlimmsten
B496 am kommenden Wochenende gesperrt

Tschernobyl hört nie auf

Gespräch mit Margret Cammert über die Situation der Ukraine-Kinder, die in Speele zu Gast sind
Tschernobyl hört nie auf

Konzerte im Mündener Wald

Saison der Freilichtbühne am Tannenkamp eröffnet
Konzerte im Mündener Wald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.