Kleine Ersthelfer

+

Veckerhagen. 14 Kinder vom Jugendrotkreuz (JRK) in Veckerhagen können nun bei Unfällen oder anderen Notfällen richtig helfen. Helga Pfleger (JRK-Gr

Veckerhagen. 14 Kinder vom Jugendrotkreuz (JRK) in Veckerhagen können nun bei Unfällen oder anderen Notfällen richtig helfen. Helga Pfleger (JRK-Gruppenleiterin in Veckerhagen) und Martina Pakusch, Ausbilderin beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Münden, führten die sieben- bis elfjährigen Kinder an die wichtigsten Handgriffe in der Ersten Hilfe heran.Dabei lernten die Kinder spielerisch in altersgerechter Form an sechs Nachmittagen, wie man beispielsweise einen Atem- oder Kreislaufstillstand erkennt, wann und wie die stabile Seitenlage angewandt wird oder wie man Verletzungen erstversorgt.  Ganz besonderer Wert wurde dabei auf den Notruf gelegt. Denn selbst die Kleinsten können so bei Notlagen schon professionelle Hilfe rufen. So war es Pakusch auch ein wichtiges Anliegen, den Kindern die Angst vor der Notrufnummer 112 zu nehmen.Die JRKler waren jedenfalls mit viel Spaß und Einsatz dabei und warteten immer schon gespannt auf den nächsten Lehrgangstag. "Die Kinder waren immer stolz, ihren Eltern zu Hause etwas über das richtige Verhalten bei Notfällen beibringen zu können. Da mussten dann auch mal die Großeltern als Übungsobjekte herhalten", stellte Helga Pfleger fest, und merkte augenzwinkernd an: "Wahrscheinlich hatten aber auch die Belohnungs-Mohrenköpfe und unser Buffet einen Anteil an der Begeisterung".Zum Abschluss erhielten alle 14 Jugendrotkreuz-Kinder eine Urkunde von Pakusch und Pfleger überreicht.Weitere Informationen zum JRK unter www.DRK-Hofgeismar.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Das Open Air auf dem Tanzwerder wird immer bekannter: „Festival hat sich einen kleinen Namen gemacht“
Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Alle Tassen im Schrank

Melanie Tönnis aus Münden verleiht kostenlos Teller, Gläser und Besteck zu vielen Anlässen, um Müll zu vermeiden
Alle Tassen im Schrank

Umweltsünder entsorgen komplette Filteranlage in Hedemünden

Ein "Dickes Ding" beschäftigt die Polizei. Es wurde neben der alten B80 gefunden.
Umweltsünder entsorgen komplette Filteranlage in Hedemünden

Einsatz in Mündener Kita: Erst Schwelbrand gelöscht, dann Teddys geholt

Als Rauch und Funken aus einem Lichtschalter hervortraten, reagierte eine Betreuerin sofort
Einsatz in Mündener Kita: Erst Schwelbrand gelöscht, dann Teddys geholt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.