Mündener feierten bei Live-Musik bis in die Nacht

Bekamen weibliche Unterstützung, die mit aufblasbaren Gitarren für Stimmung auf der Bühne sorgten: Die Cadillac Band gaben im Veranstaltungsaal des Mehr!Generationenhauses Rock- und Pop-Evergreens zum Besten.
1 von 27
Bekamen weibliche Unterstützung, die mit aufblasbaren Gitarren für Stimmung auf der Bühne sorgten: Die Cadillac Band gaben im Veranstaltungsaal des Mehr!Generationenhauses Rock- und Pop-Evergreens zum Besten.
Bekamen weibliche Unterstützung, die mit aufblasbaren Gitarren für Stimmung auf der Bühne sorgten: Die Cadillac Band gaben im Veranstaltungsaal des Mehr!Generationenhauses Rock- und Pop-Evergreens zum Besten.
2 von 27
Bekamen weibliche Unterstützung, die mit aufblasbaren Gitarren für Stimmung auf der Bühne sorgten: Die Cadillac Band gaben im Veranstaltungsaal des Mehr!Generationenhauses Rock- und Pop-Evergreens zum Besten.
3 von 27
4 von 27
5 von 27
6 von 27
7 von 27
8 von 27

1.100 Besucher tanzten und schunkelten bei der Kneipennacht

Hann. Münden. Zu Blues, Salsa, Funk, Rock’n’Roll und Reggae tanzten, schunkelten, nickten und sangen am vergangenen Samstagabend 1.100 Besucher während der Kneipennacht in Hann. Münden.

In insgesamt acht Locations wurde von 21 bis 2 Uhr Live-Musik gespielt, unter anderem im Mehr!Generationenhaus, Tscha Tscha, Ratsbrauhaus, Unikum und Schluss-Stübchen. Bereits gegen 22.30 stellte der Veranstalter den Kartenverkauf an den Abendkassen ein: „Die Kneipen sind voll“, begründete Organisator Fabian Koch von OWL-Booking. Die Agentur fing vor fünf Jahren in Beverungen mit den Event-Konzept an und plant seitdem fünf Veranstaltungen in unterschiedlichen Städten. „In diesem Jahr haben wir die Events bereits verdoppelt. Andere Austragungsorte sind Holzminden, Hildesheim, Rinteln, Bad Münder oder Hameln. Am 10. Mai wird es auch ein Open-Air-Festival in Beverungen geben“, teilte Koch mit.

Kneipennacht 2019 geplant

Er betont, dass die Zusammenarbeit mit den einzelnen Mündener Wirten sehr gut geklappt habe, sodass für 2019 bereits die nächste Kneipennacht geplant werde, nach Möglichkeit in der gleichen Kalenderwoche. Die Zahl der Veranstaltungsorte solle sich nach Möglichkeit vergrößern.

Die Besucher der Veranstaltung dürfte das freuen. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, um gemeinsam mit Freunden und Bekannten die Auftritte der Bands zu genießen und einen schönen Abend in ausgelassener Atmosphäre zu verbringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vernissage von Aneli Fiebach im Mündener Künstlerhaus

Doppeldeutigkeiten wie der Doppel-Donald lassen den Betrachter stutzig werden
Vernissage von Aneli Fiebach im Mündener Künstlerhaus

Mündener Versorgungsbetriebe unterstützen Eigenheimbesitzer

So will man in der Dreiflüssestadt die Energiewende herbeiführen
Mündener Versorgungsbetriebe unterstützen Eigenheimbesitzer

Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Handwerk spricht viele Sprachen: Bauprojekt startet dank ehrenamtlicher Hilfe durch
Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Fred Dettmar spricht über seinen Herzinfarkt – während seiner Reha vertritt ihn Albert Kauffeld
Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.