Konzert mit „Spirited Ireland“

+

Hemeln. Eine "Irish Folkband" musiziert am Samstag in der Evangelischen Kirche.

Hemeln. Viele träumen von einem Urlaub auf der sagenumwobenen grünen Insel Irland. Jetzt ist ein Stück irischer Tradition live in der Ev. Kirche in Hemeln zu hören. Fünf folkbegeisterte Irlandfreunde aus der Region Uslar-Oberweser-Dransfeld haben zusammengefunden, um sich der lebensfrohen irischen Musik zu widmen. Mit Geige, Flöten, Harfe, Bodhran, Gitarre, Bouzouki und Akkordeon bringen sie ein abendfüllendes Programm auf die Bühne.

"Spirited Ireland" (quirliges Irland) webt in abwechselnder Besetzung ganz unterschiedliche Facetten irischer Musik zu einem Klangbild Irlands zusammen. Die Band hat verträumte und heitere Songs, rasante traditionelle Tanzmelodien und sanfte Harfenklänge garniert mit solo- und mehrstimmigem Gesang im Programm. Jenseits der ausgetretenen Pubfolkore sind die fünf Musiker immer auf der Suche nach neuem Material, das sie abwechslungsreich arrangieren. "Wir legen Wert auf möglichst authentische Musik mit traditionellem Charakter. Vieles lernt man durch intensives Zuhören, CDs und Internet sind eine reiche Quelle. Aber wir besuchen auch alle regelmäßig Workshops bei namhaften Lehrern der Irish-Folk-Szene", verrät Nicola Uphoff-Watschong, die die Band vor 8 Jahren gründete.

Das Konzert findet statt am kommenden Samstag, 26. Oktober, um 18 Uhr in der Ev. Kirche Hemeln. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Abgesagte Osterfeuer können nachgeholt werden

Erlass des Landes ermöglicht Verschiebung von Brauchtumsfeuern durch das Coronavirus
Abgesagte Osterfeuer können nachgeholt werden

280 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Coronavirus infiziert

17 Infektionen: Im Altkreis Hann. Münden bleibt die Zahl der bekannten Erkrankungen stabil
280 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Coronavirus infiziert

Das Mündener Hospiz steht trotz Corona-Krise weiterhin offen

Mitarbeiterin Jutta Nickel: „Der Abschied für immer soll möglich bleiben“
Das Mündener Hospiz steht trotz Corona-Krise weiterhin offen

Bello muss an die Leine

Für Hundehalter und Vierbeiner gelten seit 1. April wieder strengere Regeln
Bello muss an die Leine

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.