Kultur-Highlights und Feste im Mai

Hann. Mnden startet mit vielen Veranstaltungshighlights und Angeboten in die SaisonHann. Mnden. Ab Mai geht es wieder rund inder Fachwerk-

Hann. Mnden startet mit vielen Veranstaltungshighlights und Angeboten in die Saison

Hann. Mnden. Ab Mai geht es wieder rund inder Fachwerk- und Dreiflssestadt Hann. Mnden. Viele Feste, Jubilen undSommerkonzerte stehen auf dem Programm.

Ein Maifest der besonderen Artfeiert die Waldgaststtte Tillyschanze am 1. Mai 2010. Vor 15 Jahren wurde sieaus ihrem Dornrschenschlaf erweckt und ist seitdem ein beliebtes Ausflugszielim Reinhardswald. Mit dem Mai-Express, einem Oldtimer-Bus, geht es vom RathausHann. Mnden hinauf zur Waldgaststtte Tillyschanze. Dort erwartet die GsteHausgemachtes sowie Musik, Tanz und Gesang.

Premiere feiert die, bereitsim Jahr 2006 feierlich entwidmete, Aegidienkirche am 1. Mai 2010. In denvergangenen Monaten wurde sie zum Caf umgebaut. Gste knnen hier inauergewhnlichem Ambiente tglich von 8 bis 18 Uhr ihren Kaffee genieen.

Freunde des Wassersportswerden den 40. ICF Kanu-Wesermarathon nicht verpassen wollen. Am zweiten Maitaggeht es von Hann. Mnden ber Beverungen, Holzminden bis Hameln. Im vergangenenJahr haben ber 1.500 Kanuten am Marathon teilgenommen. Die einmaligeFlusslandschaft kann man aber auch gemtlich vom Schiff aus erleben. Ab Maistarten mehrmals tglich Schiffsrundfahrten auf Fulda und Weser.

Wer lieber gemtlich durch dieidyllische Fachwerkstadt Hann. Mnden schlendern mchte, entdeckt am Sonntag,2. Mai 2010 zwischen 14 und 18 Uhr in den vielen kleinen Fachgeschften undurigen Antiquittenlden der Mndener Altstadt individuelle Angebote undRaritten. Ab Mai fhren auerdem die ffentlichen Stadtrundgnge tglich um 10und 14 Uhr ab dem Rathaus durch die historische Altstadt und geben Einblick indie interessante Geschichte und die Gegenwart der Stadt. Auerdem zeigt derlegendre Barockarzt Doktor Eisenbart samstags um 13.30 Uhr sein Knnen undkuriert auf humorvolle Weise Patienten aus dem Publikum.

Ein kulturelles Highlight indiesem Jahr sind die Feierlichkeiten zum 500. Geburtstag der HerzoginElisabeth. Am 16. Mai 2010 erffnet das Stdtische Museum Hann. Mnden dieSonderausstellung Elisabeth bin ich genannt. Bis zum 5. September 2010 knnenInteressierte die beeindruckende Geschichte dieser auergewhnlichenPersnlichkeit im Welfenschloss erleben. Musikalischer Hhepunkt der Region istder Beginn der Bursfelder Sommerkonzerte. Am 13. Mai 2010 um 16 Uhr wird mitdem Himmelfahrtskonzert wieder Chor- und Kammermusik im Kloster Bursfeldeerklingen. Auerdem wird zur deutsch-franzsischen Freundschaftswoche eine Kunstausstellungvon Padraig Creston im historischen Packhof Hann. Mnden vom 15. Mai bis 20.Juni 2010 prsentiert. Zur Jubilumsausstellung zeigt der Knstler sowie einigeMalerfreunde Arbeiten zum Thema Partnerschaft.

WeitereInformationen:Touristik NaturparkMnden e.V., Rathaus/ Lotzestr. 2, 34346 Hann. Mnden, Tel. 0 55 41/75-313, Fax: 0 55 41/ 75-404,E-Mail: info@hann.muenden-tourismus.de,www.hann.muenden-tourismus.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Man vertraut der Arbeit der Genossenschaft": Im Gespräch mit Denkmalaktivist Bernd Demandt

Berndt Demandt, Vorstandsmitglied der Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt, berichtet über den Erfolg der Arbeit und was ihn ausmacht.
„Man vertraut der Arbeit der Genossenschaft": Im Gespräch mit Denkmalaktivist Bernd Demandt

Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt kauft ihr viertes Haus

Die Bewegung ist nicht zu stoppen: Die Bürgergenossenschaft hat ihr viertes Haus gekauft. Und die Sanierungsarbeiten sollen noch im Februar beginnen.
Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt kauft ihr viertes Haus

Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Nachbildung des "Schatz von Vettersfelde" im Wert von über 10.000 Euro verschwunden
Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Mehrere Unfälle auf der A7

Zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen-Nord knallte es fast im Minutentakt
Mehrere Unfälle auf der A7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.