Landkreis Göttingen rekrutiert 28 Nachwuchskräfte

+
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landkreises begrüßen mit Landrat Reuter (li.) und Kreisrätin Dornieden (5.v.re.) die neuen Auszubildenden.

Insgesamt hat die Kreisverwaltung jetzt 75 Auszubildende und damit vier mehr als im Vorjahr

Göttingen.  „Sie haben eine sehr gute Entscheidung getroffen“, begrüßte Landrat Bernhard Reuter die 28 neuen Auszubildenden des Landkreises im Kreishaus Göttingen. „Allen im Hause ist bewusst, dass eine gute Ausbildung eine wichtige Investition in die Zukunft ist, für Sie persönlich aber auch für den Landkreis“, so der Verwaltungschef. Sehr viel Unterstützung sicherte auch die zuständige Kreisrätin Marlies Dornieden den Auszubildenden zu: „ Ihre Ausbildung ist qualitativ sehr hochwertig. Den Landkreis Göttingen als Arbeitgeber zeichnet es aus, dass wir sehr frühzeitig Übernahmeangebote unterbreiten und grundsätzlich Wunscheinsatzbereiche berücksichtigen.“

Im Einstellungsjahr 2018 beginnen 28 junge Menschen ihre Ausbildung beim Landkreis Göttingen, davon 27 Auszubildende und Anwärter zum 1. August. Ein Lebensmittelkontrollsekretär-Anwärter beginnt seine Ausbildung am 1. Oktober. Ausgebildet werden 16 Verwaltungsfachangestellte, sechs Kreisinspektor-Anwärter, ein Kreissekretär-Anwärter, zwei Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft und zwei Straßenwärter. Die Ausbildungen dauern drei Jahre, mit Ausnahme des Kreissekretär-Anwärters, der in zwei Jahren absolviert wird. Insgesamt hat der Landkreis Göttingen jetzt 75 Auszubildende, vier mehr als im Vorjahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Chaos auf der A7 nach Unfall bei Göttingen

Vermutlich durch die tief stehende Sonne ist am Freitagnachmittag im beginnenden Berufsverkehr ein kurzfristiges Verkehrschaos auf der A7 ausgelöst worden.
Chaos auf der A7 nach Unfall bei Göttingen

Sperrung auf der A7 aufgehoben

Verkehr auf der Autobahn7 zwischen den Anschlussstellen Hedemünden und Lutterberg rollt wieder auf allen drei Fahrspuren
Sperrung auf der A7 aufgehoben

Unfall auf der A 7 - mehrere Kilometer Stau

Verkehrsbehinderungen zwischen den Anschlussstellen Hann. Münden/Hedemünden und Lutterberg
Unfall auf der A 7 - mehrere Kilometer Stau

Straßen dicht, weil Bäume gefällt und Tiere gejagt werden

Mündener Haarth- und Kohlenstraße sind ab dem kommenden Montag betroffen
Straßen dicht, weil Bäume gefällt und Tiere gejagt werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.