Mit Lastenfahrrad „Leila“ die Umwelt schonen

+
Begeistert vom Lastenfahrrad: Vater Oliver mit den zweijährigen Zwillingen Finn und Sophia.

Ab ins Grüne lautet die Devise in Hann. Münden

Hann. Münden. Ob große oder kleine Sachen, mit dem Lastenfahrrad lässt sich nahezu alles transportieren. In einer großen Box mit einem abschließbaren Deckel passen zum Beispiel die eingekauften Lebensmittel, ohne die Box können Getränkekisten bis zu einer Höhe von ungefähr 1,20 Meter gestapelt werden. Das mit Elektromotor ausgestattete Rad ist die umweltfreundliche Alternative zum Auto, in der Stadt und auf dem Land. Ohne Abgase, ohne Lärm und ohne Muskelkraft kommt man auch in engen Straßen und bergigem Gelände gut voran. Die komfortable Vollfederung lässt das „holprige Altstadtpflaster“ vergessen. Der Akku hat eine Reichweite von mehr als 100 Kilometern. Jedem, der Radfahren kann, steht dieses Rad gegen Vorlage des Personalausweises noch bis zum Jahresende kostenlos zur Verfügung.

Begeisterte Touristen

Eine junge Familie aus Süddeutschland besuchte vor ein paar Tagen die Dreiflüssestadt. Der Vater hatte von dem Leihrad gehört und wollte mit seinen Zwillingen einen Ausflug in die Umgebung machen. Kein Problem, denn im Rad können die Kleinen auf einem Polster bequem sitzen und per Gurt angeschnallt werden. Ohne Scheu kletterten die Zweijährigen in die Wanne und ab ging es ins Grüne. Eine Fahrt, die den dreien sichtlich Spaß machte. Das Lastenrad „Leila“ ist eine Leihgabe der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. Es wurde von der Firma Müller & Riese hergestellt, in Weiterstadt bei Darmstadt. Das gemeinsame Ziel von ADFC, den Grünen, der Energie-Agentur Göttingen, Greenpeace und weiteren engagierten Bürgern, Gruppen und Organisationen ist es, künftig Lastenräder allen Bürgern zur Verfügung zu stellen. Die Initiative Freies Lastenrad, unter Federführung von Viola von Cramon von den Grünen, arbeitet überparteilich an dem Ziel, das Lastenrad im Landkreis Göttingen in unser Leben zu bringen. Das Mündener Rad ist übrigens das erste freie Lastenrad im Landkreis Göttingen. Standort vor dem Hotel Aegidienhof, Ägidiistraße 7, 05541/9846.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

35-Jähriger ohne Führerschein und unter Alkohohleinfluss am Steuer
Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Beamte beenden zwei Fahrten unter Drogeneinfluss
Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Die Nacht verbrachte der alkoholisierte 27-Jährige in Polizeigewahrsam
Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Dirk Schneider, Chef des PK Münden: „Auf dem Land lebt es sich vergleichsweise sehr sicher“.
Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.