Laufrunde mit dem Olympiasieger

+
Kurz vor dem Start zur Laufrunde: Olympiasieger und Motivationstrainer Dieter Baumann (vorn, 3. Person v. re.) mit dem GSD PR-Geschäftsführer Thomas Heiming (vorn, 6. Person v. re.) und dem Koordinator Terminvergabe des Physikalischen Therapie Zentrum Hann. Münden, Oliver Neumann (vorn, 2. Person v. re.) mit Mitarbeitern unter anderem aus den Mündener Krankenhäusern.

Hann. Münden. Dieter Baumann besuchte das NZN.

Hann. Münden. Mit der Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) begegnet die AWO Gesundheitsdienste gGmbH (AWO GSD) den Herausforderungen der Zukunft. "Wenn Mitarbeiter zukünftig bis 67 Jahre arbeiten sollen, so müssen wir Rahmenbedingungen schaffen, in denen das möglich ist", ist Thomas Heiming, Geschäftsführer der Gesundheitsdienste Präventions- und Reha GmbH (GSD PR) von der Richtigkeit der Investition in ein BGM überzeugt. Die GSD PR, zu der auch das Physikalische Therapiezentrum Hann. Münden zählt, ist eine einhundert-prozentige Tochter der AWO GSD, die sich auch mit einer Arbeitsgruppe um das BGM des gesamten Konzerns kümmert. Neben anderen Aktivitäten wurde jetzt der Olympiasieger und Motivationstrainer Dieter Baumann ins Nephrologische Zentrum Niedersachsen (NZN) eingeladen, um unter anderem den Mitarbeitern beider Mündener Krankenhäuser und der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Krankenhaus Hann. Münden einen Motivationsschub zu geben, sich in Zukunft mehr zu bewegen. Unterstützt wurde der Besuch von der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) als Sponsor. "Bewegungsarmut ist neben ungesunder Ernährung Hauptursache für viele Erkrankungen", so Heiming.In seinem sehr kurzweiligen Vortrag stellte der Olympiasieger im 5.000-Meter-Lauf, ehemalige Europameister und Sportler des Jahres spannende Bezüge zwischen den Erkenntnissen aus dem Hochleistungssport und der Übertragbarkeit zu Arbeit und Gesundheit her. "Nur wer seine Ziele klar quantifizierbar definiert, kann sich motivieren, diese Ziele dann auch zu erreichen", berichtete Dieter Baumann. In seinem schwäbischen Akzent ging er offen auf die Mitarbeiter der AWO GSD zu und kam sichtlich gut an.Eine Gruppe Mitarbeiter, darunter Thomas Heiming und Oliver Neumann (Koordinator Terminvergabe Physikalisches Therapie Zentrum Hann. Münden), nahmen dann an einer anschließenden Laufeinheit mit dem Ausnahmesportler teil. Vom Klinikgelände ging es in den angrenzenden Wald. Immer wieder baute Dieter Baumann aber auch Pausen ein, um auf Optimierung des Laufstils oder auf Fragen der Fett- und Kohlehydratverbrennung einzugehen."Eine super Veranstaltung", resümierte eine Teilnehmerin, die sich fest vorgenommen hat, ab sofort regelmäßig mehr Bewegung in ihren Alltag zu integrieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Das Mündener Hospiz steht trotz Corona-Krise weiterhin offen

Mitarbeiterin Jutta Nickel: „Der Abschied für immer soll möglich bleiben“
Das Mündener Hospiz steht trotz Corona-Krise weiterhin offen

Bello muss an die Leine

Für Hundehalter und Vierbeiner gelten seit 1. April wieder strengere Regeln
Bello muss an die Leine

Covid-19-Patient stirbt in Klinik

Coronavirus fordert erstes Todesopfer im Landkreis Göttingen: Der verstorbene Mann wurde zuletzt auf einer Intensivstation behandelt
Covid-19-Patient stirbt in Klinik

254 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Coronavirus infiziert

Im Altkreis Hann. Münden bleibt es bei 17 bekannten Fällen
254 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen mit dem Coronavirus infiziert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.