Lebensretter auf Abruf in der Mündener Sparkasse

Thomas Scheffler (li.), Vorstandsvorsitzender der Mündener Sparkasse und Vorstandsmitglied Michael Kühlewindt vor dem Lebensretter.

Die Mündener Sparkasse ließ einen Defibrillator im Kundenberatungszentrum installieren.

Hann. Münden. Die Sparkasse Münden installierte kürzlich einen Defibrillator im Kundenberatungszentrum der Bahnhofstraße in Hann. Münden. Wie lebensrettend Defibrillatoren sein können, wie leicht händelbar sie auch für Ungeschulte sind, ist längst erwiesen. Das war ein Grund für den Vorstand der Sparkasse Münden, einen Defibrillator im öffentlich zugänglichen Bereich der Sparkasse Münden zu installieren."In der Bahnhofstraße 21/23 in Hann. Münden haben wir nun so einen Defibrillator und wir haben zusätzlich einige Mitarbeiter geschult, die den Umgang damit beherrschen", so Thomas Scheffler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Münden.

"24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche ist unser Kundenberatungszentrum für die Öffentlichkeit zugänglich und jedermann kann in einer möglichen Gefahrensituation darauf zugreifen, auch wenn man sich solche Situationen natürlich nicht wünscht", so Scheffler weiter.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wer kennt diese Fellnasen?

Der Mündener Tierschutzverein sucht die Besitzer von mehreren Fundkatzen
Wer kennt diese Fellnasen?

Dank Vereinen: Lieferung frei Haus in Vaake und Veckerhagen

Dem Virus trotzen: Reinhardshäger fahren kostenlos zweimal pro Woche Lebensmittel zu Mitbürgern, die zur Risikogruppe zählen
Dank Vereinen: Lieferung frei Haus in Vaake und Veckerhagen

351 bestätige Infektionen mit dem Coronavirus in Stadt und Landkreis Göttingen

Dem Gesundheitsamt wurden bislang sieben Personen gemeldet, die infolge einer Erkrankung an Covid-19 verstorben sind
351 bestätige Infektionen mit dem Coronavirus in Stadt und Landkreis Göttingen

Mündener Polizei beklagt angestiegene Zahl an Todesopfern

Das Kommissariat veröffentlicht die neueste Verkehrsunfallstatistik: Fünf Menschen ließen 2019 in und um Hann. Münden ihr Leben
Mündener Polizei beklagt angestiegene Zahl an Todesopfern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.