Leitpfosten rausgerissen und auf Straße geworfen

+

Friedland. Polizei ermittelt gegen einen 18-Jährigen aus dem Landkreis Göttingen.

Friedland. Weil er Freitagnacht auf der Kreisstraße 30 zwischen Sieboldshausen und Niedernjesa (Kreis Göttingen) insgesamt 17 Leitpfosten herausgerissen und auf die Fahrbahn geworfen haben soll, hat die Polizei Friedland ein Ermittlungsverfahren gegen einen 18 Jahre alten Heranwachsenden aus dem Landkreis Göttingen wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Der junge Mann stand zur Tatzeit unter Alkoholeinfluss. Gegen die anschließende Blutentnahme auf der Polizeidienststelle setzte er sich zusätzlich körperlich zur Wehr und beleidigte die Beamten. Die Polizei leitete ein weiteres Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ein.

Im Anschluss an die strafprozessualen Maßnahmen wurde der 18-Jährige nach Hause entlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Renault brennt auf der A7 aus

Fahrzeug stand am Morgen zwischen Lutterberg und Hedemünden in Flammen
Renault brennt auf der A7 aus

Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Möglicher Zusammenhang mit Kennzeichendiebstahl im Werraweg
Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Vollsperrung der A7 jetzt ab dem Autobahndreieck Drammetal in Richtung Kassel
Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Wieder sind mehrere Lkw, darunter ein Gefahrgut-Transporter, beteiligt. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Kassel voll gesperrt
Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.