Leitplanke an der B3 beschädigt und anschließend geflüchtet

Führerschein weg: Unter Alkoholeinfluss von der Fahrbahn abgekommen und 5.000 Euro Schaden verursacht

Hann. Münden. Ein vermutlich erheblich alkoholisierter Toyota-Fahrer aus Hann. Münden ist am Montagmittag gegen 12.25 Uhr auf der B3 von der Fahrbahn abgekommen und an die dortige Leitplanke gestoßen. Anschließend setzte der 71-Jährige mit seinem beschädigten Auto die Fahrt in Richtung Hann. Münden fort.

Dem Fahrer eines hinter dem Mündener fahrenden Pkw aus der Gemeinde Lohfelden fiel die Fahrweise des 71-Jährigen schon kurze Zeit vorher auf, da das Fahrzeug mehrfach nach links in den Gegenverkehr geraten ist. Zu einer Gefährdung sei es glücklicherweise nicht gekommen. Der Zeuge informierte daraufhin die Polizei - auch als es kurz vor dem Mündener Ortseingangsschild zur Kollision mit der Leitplanke kam.

Nur wenige Zeit später konnte der Toyota von den eingesetzten Polizisten an einer Tankstelle in Hann. Münden gestoppt und kontrolliert werden. Hierbei stellten die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Alkotest vor Ort ergab einen Wert von 2,51 Promille. Im Anschluss wurde dem 71-Jährigen im Klinikum Hann. Münden eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Polizei Hann. Münden leitete außerdem ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Verkehrsunfallflucht gegen ihn ein.

Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf 5.000 Euro.

Rubriklistenbild: © mezzotint_fotolia - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mündener Tafel öffnet morgen wieder ihre Türen

Die Anlaufstelle ist am Donnerstag von 11.30 und 13 Uhr und ab kommender Woche zur gleichen Zeit immer montags im Hof des Mehrgenerationenhauses erreichbar.
Mündener Tafel öffnet morgen wieder ihre Türen

Coronavirus: 214 Menschen in Göttingen und Landkreis positiv getestet

Sechs Bewohner eines Wohnstifts sind infiziert. Weitere Maßnahmen zum Schutz in Gesundheitseinrichtungen wurden eingeleitet. Entschädigungen sind bei Corona-Quarantäne …
Coronavirus: 214 Menschen in Göttingen und Landkreis positiv getestet

Etwa 2.000 Betriebe meldeten bislang Kurzarbeit an

Für viele Betriebe in Stadt und Landkreis Göttingen ist Kurzarbeit während der Corona-Pandemie die einzige Möglichkeit, in schwierigen Zeiten ihre Mitarbeiter zu halten.
Etwa 2.000 Betriebe meldeten bislang Kurzarbeit an

Ein Dankeschön von Herzen für fleißige Helfer

Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Mündener Ehepaar unterstützte heimische Gastronomen, in dem es bei ihnen Essen orderte und anschließend an fleißige Menschen …
Ein Dankeschön von Herzen für fleißige Helfer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.