Wechsel an der Spitze der Mündener Lions

+
Turnusmäßiger Präsidentenwechsel beim Lions Club: Der scheidende Präsident Dr. Rudolf Englisch (li.) beglückwünscht seinen Nachfolger Hartmut Rohr.

Präsident Dr. Rudolf Englisch wurde von Hartmut Rohr abgelöst

Hann. Münden. Jährlich wechselt zum 1. Juli die Präsidentschaft beim Lions Club Hann Münden. Zu diesem Amtswechsel versammelte sich der Club im Clublokal „Letzter Heller“. Der bisherige Präsident, Dr. Rudolf Englisch, konnte dazu auch Gäste vom Lions Club Gotha begrüßen. Seit nunmehr fast 25 Jahren sind die Gothaer und Mündener Lions freundschaftlich verbunden, und es finden wiederholt gemeinsame Veranstaltungen statt. Der scheidende Präsident dankte in einer kurzen Abschiedsrede für die Unterstützung, die ihm im zurückliegenden Jahr seitens der Mitglieder und von anderer Seite, zuteil geworden ist. Die Nachfolge trat zum 1. Juli Hartmut Rohr an. Nach dem Dank an seinen Vorgänger wies er darauf hin, dass auch künftig das Lions-Motto „Wir dienen der Allgemeinheit“ im Mittelpunkt der Clubaktivitäten stehen wird. So werden die Lions zum Beispiel ihre „Lions Info Notfallbox“ für wichtige persönliche Informationen im Notfall weiter anbieten und mit einem Benefizkonzert mit dem Polizeiorchester Niedersachsen am 26. Oktober an die Öffentlichkeit treten. Bereits jetzt laufen schon die Vorbereitungen für den Lions-Adventskalender „helfen und gewinnen“, der im Herbst zum Kauf angeboten wird. Dessen Erlös soll erneut sozialen Zwecken zugutekommen.

Als erstes Vorhaben im neuen Lionsjahr steht am 9. Juli traditionsgemäß die Betreuung von weißrussischen Jugendlichen auf dem Programm. Diese jungen Gäste weilen derzeit auf Einladung des Vereins „Hilfe für Kinder in Not nach Tschernobyl“ zur Erholung in Deutschland, Speele, Haus Waldfried.

Mehr Informationen zum Lions Club gibt’s unter www.lionsclub-hann-muenden.net.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vernissage von Aneli Fiebach im Mündener Künstlerhaus

Doppeldeutigkeiten wie der Doppel-Donald lassen den Betrachter stutzig werden
Vernissage von Aneli Fiebach im Mündener Künstlerhaus

Mündener Versorgungsbetriebe unterstützen Eigenheimbesitzer

So will man in der Dreiflüssestadt die Energiewende herbeiführen
Mündener Versorgungsbetriebe unterstützen Eigenheimbesitzer

Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Handwerk spricht viele Sprachen: Bauprojekt startet dank ehrenamtlicher Hilfe durch
Junge Flüchtlinge helfen bei Hausbau in Steinrode

Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Fred Dettmar spricht über seinen Herzinfarkt – während seiner Reha vertritt ihn Albert Kauffeld
Reinhardshagens Bürgermeister bekommt, ,zweite Chance'

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.