Lkw ohne TÜV und mit gravierenden Mängeln auf der A 7 unterwegs

Absolute Verkehrsunsicherheit: Bei dem Lastwagen waren die Bremsen auf der Lenkachse einseitig ohne Funktion

Göttingen. Eine Streife der Göttinger Autobahnpolizei hatte am Dienstagmittag auf der A 7 im Bereich Göttingen einen Lkw wegen augenscheinlicher Mängel der Beleuchtung, Bereifung, Bremsen, Rahmen und abgelaufener TÜV-Plakette aus dem Verkehr gezogen. Nach ersten Erkenntnissen wurde der 46-jährige deutscher Brummifahrer während der Fahrt ohne angelegten Sicherheitsgurt erwischt. Hier konnten die Ermittler in Erfahrungen bringen, dass die Funktion des Sicherheitsgurtes defekt war.

Darüber hinaus stellten die Experten an dem Lkw noch mehr sicherheitsrelevante Mängel fest. Der Fahrer aus dem Sauerland (NRW) legte den Beamten neben den Fahrzeugpapieren auch einen TÜV-Bericht aus der vorangegangenen Woche vor, der erhebliche Mängel bescheinigte und zur unverzüglichen Reparatur aufforderte. Statt die Mängel zu beheben wurde das Fahrzeug weiter zur gewerblichen Güterbeförderung eingesetzt.

Für weitergehende Untersuchungen erfolgte am gleichen Tag die Vorführung des Fahrzeugs beim TÜV. Durch intensive Begutachtung konnten die Experten in Erfahrung bringen, dass die Bremsen auf der Lenkachse einseitig ohne Funktion waren. Neben den bereits bestehenden Mängeln kamen die Fachleute schlussendlich zur Diagnose der absoluten Verkehrsunsicherheit. Eine Weiterfahrt wurde untersagt. Erst nach einer Reparatur in einer Fachwerkstatt und Beseitigungen der technischen Mängel kann der Lkw wieder in Betrieb genommen werden.

Neben den technischen Mängeln wurden auch Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Die zu erwartenden Bußgelder dürften sich für den Fahrer und den Halter im hohen, dreistelligen Bereich bewegen.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Jagd und Baumfällarbeiten sind zwischen dem 6. und 13. Dezember angesetzt
Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Vereinsmitglieder des MRV setzen 140 Bäume
Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Filmbüro Göttingen gegründet

Kreisstadt soll als TV-Kulisse vermarktet werden
Filmbüro Göttingen gegründet

Es muss nicht jeden Tag ein frisches Handtuch sein

Gäste des Flux Biohotel Werratal unterstützen indirekt das Mündener Hospiz, wenn sie auf etwas Luxus verzichten
Es muss nicht jeden Tag ein frisches Handtuch sein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.