Lohn für viele Einheiten: Stadt ehrte seine erfolgreichsten Sportler

+
Die Mannschaft des Jahres wurden die Handballerinnen.

Am vergangenen Samstag fand in der Weserberglandhalle die "Nacht des Sports" statt. Neu dabei: Erstmals wurde die Bevölkerung aufgerufen, die Sportler des Jahres zu wählen.

Hann.Münden. „Wir feiern den Sport!“ Mit diesen Worten begrüßte Dennie Klose die über 300 Gäste in der Weserberglandhalle des Trance World Hotels (TWH). Der aus dem Fernsehen bekannte Moderator führte durch die „Nacht des Sports“. Der Samstagabend begann musikalisch mit Sven Winkel und der Madison-Eventband und einer Vorführung „historischer Tänze“ des Ballettvereins Münden unter der Leitung von Jens Hellemann. Thomas Scheffler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Münden, dankte allen Unterstützern, Helferinnen und Helfer und eröffnete dann offiziell die Veranstaltung. Nach zweijähriger Pause erlebte die Nacht des Sports eine Neuauflage. Erstmals wurde die Bevölkerung aufgerufen, die Sportler des Jahres zu wählen. Ungefähr tausend Stimmen wurden abgegeben. Gabriele Schuster, Marketing Sparkasse Münden und Organisatorin der Veranstaltung, erklärt, „Das Voting ist eine echte Ehrung. Wir haben die große Form der Ehrung nach Hann. Münden geholt. Sie ist angelehnt an die Niedersächsische Sportlerwahl im Kuppelsaal in Hannover in zwei Wochen.“ In Zusammenarbeit mit Klaus Dreßler vom Kreissportbund Göttingen-Osterode wurde mit der Planung schon vor einem Jahr begonnen. Die Arbeitsgemeinschaft hat Vereine angeschrieben und Sponsoren angesprochen. Die Stadt änderte das Verfahren der Ehrung. „Ich habe Wert darauf gelegt, dass Sven Winkel aus Wilhelmshausen kommt“, so Schuster.

Die Sportlerin des Jahres

Zur Wahl der Sportlerin des Jahres waren nominiert worden Nele Spiegler vom Mündener Kanu-Club e.V. Im Kanurennsport wurde sie zweimal Deutsche Meisterin und in den Landeskader berufen. Luisa Raddatz vom SV Schützenverein Gut Ziel Volkmarshausen e.V. wurde ebenfalls Deutsche Meisterin. Katharina Schucht vom Schwimmverein Münden/Reinhardshagen e.V. errang Platz 4 bei der Deutschen Meisterschaft und nahm an den Europameisterschaften in Slowenien teil. Sportlerin des Jahres wurde Nele Spiegler. Gefragt nach dem besonderen Moment, antwortete sie, „die Siegerehrung bei der Deutschen Meisterschaft“. Ihr Ziel, „nächstes Jahr wieder die Deutsche Meisterschaft“. Zweite wurde Luisa Raddatz und dritte Katharina Schucht. Zur Wahl des Sportlers des Jahres waren nominiert Marko Broda vom Mündener Kanu-Club e.V. Er errang Platz 5 bei der Deutschen Meisterschaft und Internationale Platzierungen, ebenso Platz 2 bei der Internationale Frühjahrsregatta in Essen.

Der Sportler des Jahres

Auch er wurde in den Landeskader 2018 berufen. Yannik Stadler vom Mündener Ruderverein e.V., errang in seiner Altersklasse den fünften Platz bei der Deutschen Meisterschaft und ist im Landesentscheid für das A-Finale (Bundesregatta). Ferner Ioannis Frrokai vom Boxclub Münden. Er errang Platz eins beim Internationalen Kampf in Florenz-Italien. Sportler des Jahres wurde Yannik Stadler. Sein Ziel für 2019 ist wieder die Deutsche Meisterschaft. Zweiter wurde Marko Broda und dritter Ioannis Frrokai. Zur Wahl der Mannschaft des Jahres waren nominiert das Mädchen Doppel Zweier Vanessa Woch und Clara Rommel vom Mündener Ruderverein e.V. Sie waren achte geworden bei der Deutsche Meisterschaft und haben sich im Landesentscheid für das B-Finale qualifiziert (Bundesregatta). Die Handballerinnen C-Jugend des JSG Münden/Volkmarshausen (Spielgemeinschaft G 1860 Münden e.V. und Schedetal Volkmarshausen). Sie siegten in der Landesliga Süd und stiegen in die Oberliga auf. Die Damenmannschaft Volleyball der TG 1860 Münden e.V. Sie stiegen direkt auf in die vierte Oberliga. Mannschaft des Jahres wurden die Handballerinnen. Das Mädchen Doppel Zweier Vanessa Woch und Clara Rommel wurden zweite und die Volleyballerinnen dritte. Die Ehrungen übernahmen Bürgermeister Harald Wegener zusammen mit den Sponsoren. Dazwischen tanzten ausgiebig die Besucherinnen und Besucher zu Cha, Cha, Cha, Rumba, Discofox, Samba, Foxtrott oder Langsamen Walzer der Madison-Eventband. Ab 23:00 Uhr übernahm DJ Sascha. Die Sparkasse war Hauptsponsor der Veranstaltung. Weitere Sponsoren waren das Trance World Hotel (TWH), Geschäftsführer Markus Burchardt, die Versorgungsbetriebe (VHM) und die örtliche Lokalzeitung. Die Schirmherrschaft für die Veranstaltung hatte die TG Münden 1860 übernommen. Der Termin für die nächste Nacht des Sports steht schon fest. Es ist der letzte Samstag im Januar 2020.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erneute Unfallflucht in Hann. Münden

Der oder die unbekannte Fahrzeugführerin hinterließ einen Schaden von 500 Euro
Erneute Unfallflucht in Hann. Münden

Aktuelle Serie von Anrufen "falscher Polizeibeamter"

Die Polizei Hann. Münden rät zur Vorsicht
Aktuelle Serie von Anrufen "falscher Polizeibeamter"

Seniorin fährt im Landkreis Göttingen mit Pkw in Bankfiliale

Die Frau wechselte vermutlich Gas mit Bremse
Seniorin fährt im Landkreis Göttingen mit Pkw in Bankfiliale

Streik im Göttinger Kino

Mitarbeiter des Cinemaxx kämpften gestern für höhere Löhne
Streik im Göttinger Kino

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.