Lust auf Akrobatik?

+
Anfang Februar erhielt der SCH die Anerkennung des Landessportbundes Niedersachsen als Stuetzpunktverein im Programm „Integration durch Sport“ fuer das Jahr 2012.

Hann. Münden. Am Samstag ist Zirkus, das wissen die Teilnehmer des Mündener Mitmachzirkus ganz genau. Die Gruppe großer und kleiner Artisten triff

Hann. Münden. Am Samstag ist Zirkus, das wissen die Teilnehmer des Mündener Mitmachzirkus ganz genau. Die Gruppe großer und kleiner Artisten trifft sich wöchentlich von 10 bis 12 Uhr in der Sporthalle Werraweg, um dort unter Anleitung verschiedene akrobatische Formationen wie Menschenpyramiden, Balancieren auf großen Kugeln, Jonglieren mit Tüchern und Bällen, Einradfahren und viele weitere Kunststücke zu erlernen. Aber auch die Fortgeschrittenen haben die Gelegenheit, im Mitmachzirkus ihr Können weiter zu verbessern - und das kann sich bei einigen bereits sehen lassen. Zirkus ist eben "cool", meinen die Kids, deshalb sind die meisten auch regelmäßig dabei, obwohl es keine Verpflichtung dazu gibt. Der Mitmachzirkus wird vom Göttinger Sport-Club Hainberg (SCH) als offene Sportgruppe im Rahmen des Programms "Integration durch Sport" in der Dreiflüssestadt angeboten und erfreut sich schon seit einigen Jahren bei Migranten und Einheimischen gleichermaßen großer Beliebtheit. Geleitet werden die Übungsstunden von Larissa Hammel und Selin Yaylali, die beide selbst einen Migrationshintergrund haben. Zusammen mit den jungen Akteuren wollen sie dieses Jahr wieder ein buntes Zirkusprogramm einstudieren, das dann auch bei Auftritten vor Publikum präsentiert werden soll. Die nächsten Vorführungen des Mitmachzirkus sind beim Sporttag der Mündener Gilde (5. Mai) und beim Tag der Niedersachsen in Duderstadt (13. bis 15. Juli) geplant. Damit die Trainingsstunden für die Kinder nicht langweilig werden, stehen zwischendurch immer wieder bekannte und unbekannte Spiele aus aller Welt zusätzlich auf dem Programm.Neueinsteiger sind im Mitmachzirkus jederzeit herzlich willkommen. "Junge Artisten, die Spaß an Zirkus und Sport haben, können wir immer gut gebrauchen", so Stützpunktleiter Karsten Rohlfs. Teilnehmen können alle interessierten Kinder und Jugendliche. Alter und Herkunft spielen keine Rolle, besondere sportliche Fertigkeiten sind ebenfalls nicht erforderlich. Die Teilnahme ist für alle kostenfrei. Als neues Projekt werden in diesem Jahr außerdem noch zwei Jugendhelfer (ab 14 Jahre) für den Mitmachzirkus gesucht, die neben Deutsch möglichst auch Russisch, Türkisch oder Arabisch sprechen und die Übungsleiterinnen beim Training unterstützen sollen. Bei regelmäßiger Mitarbeit gibt es dafür sogar ein kleines Honorar als Dankeschön.

Wer Interesse hat, sich beim Mitmachzirkus als Aktiver oder Jugendhelfer zu beteiligen, kann gern bei den Proben hereinschauen - und am besten auch gleich mitmachen. Nähere Infos zu den Inhalten und zu weiteren Aktivitäten sind beim Stützpunktleiter des SCH unter S 05541-72226 erhältlich. Aktuelles gibt es bei Facebook unter dem Namen "MitmachZirkus".

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Wärmeversorgung läuft derzeit über eine mobile Anlage im Innenhof.
Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Jagd und Baumfällarbeiten sind zwischen dem 6. und 13. Dezember angesetzt
Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Vereinsmitglieder des MRV setzen 140 Bäume
Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Filmbüro Göttingen gegründet

Kreisstadt soll als TV-Kulisse vermarktet werden
Filmbüro Göttingen gegründet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.