Lutterberg: Doppelhaushälfte und Carport in Flammen

Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten am Samstagnachmittag ein Haus und ein Carport in Brand. 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Staufenberg - Im Staufenberger Ortsteil Lutterberg (Landkreis Göttingen) ist am Samstagnachmittag (gegen 17 Uhr aus bislang noch ungeklärter Ursache ein an eine Doppelhaushälfte grenzendes Carport in Brand geraten und im weiteren Verlauf komplett zerstört worden.

Die Flammen griffen außerdem auf das Wohnhaus und einen BMW über und verursachten hierbei weiteren erheblichen Sachschaden. Menschen wurden nicht verletzt. Die Bewohner des Gebäudes brachten sich rechtzeitig in Sicherheit.

Zur Bekämpfung des Feuers waren insgesamt rund 50 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Lutterberg, Sichelnstein, Landwehrhagen, Uschlag und Hann. Münden vor Ort im Einsatz. Für die Dauer der Löscharbeiten war der Weidenweg bis gegen 18.30 Uhr voll gesperrt.

Die Ermittlungen zum Auslöser des Feuers dauen an. Der Brandort wurde von der Polizei für weitere Untersuchungen beschlagnahmt. Die genaue Schadenshöhe ist zurzeit unbekannt.

Rubriklistenbild: © davis - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

ASB bietet Sanitätsdienstlehrgang an

Fit fürs Ehrenamt: Der Lehrgang befähigt die Teilnehmer bei bestandener Prüfung zur Durchführung von Sanitätswachdiensten, der Mitarbeit im Katastrophenschutz und in der …
ASB bietet Sanitätsdienstlehrgang an

NABU Niedersachsen warnt davor Vogelkinder aufzunehmen

Jungvögel am Boden sind nicht in Not
NABU Niedersachsen warnt davor Vogelkinder aufzunehmen

Jedermannfliegen in Veckerhagen

Der Modellbaugruppe Lilienthal Veckerhagen e.V. lädt Neugierige zum Reinschnuppern ein
Jedermannfliegen in Veckerhagen

Bürgertreff und Moschee-Verein hatten zum Fastenbrechen eingeladen

Gemeinsamkeit betonen: Iftar – die abendliche Mahlzeit während des Ramadans
Bürgertreff und Moschee-Verein hatten zum Fastenbrechen eingeladen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.