,,Mädchen in technische Berufe``

Girls' Day 2007 im Werra-Meiner-KreisWerra-Meiner-Kreis. Sie nutzen selbstverstndlich das Internet, das Handy ist fr sie

Girls' Day 2007 im Werra-Meiner-Kreis

Werra-Meiner-Kreis. Sie nutzen selbstverstndlich das Internet, das Handy ist fr sie ein Alltagsgegenstand. Und dennoch: Mdchen whlen - trotz im Schnitt besserer Schulabschlsse und Noten noch immer "typisch weibliche" und hufig technikferne Berufsfelder oder Studienfcher und schpfen damit ihre Berufsmglichkeiten nicht voll aus.

Daraus ergeben sich weitreichende Folgen fr Arbeitsmarktchancen, Karriere und Verdienstmglichkeiten der Mehrzahl der jungen Frauen sowie fr Unternehmen und Betriebe in zukunftsorientierten technischen Branchen, denen ein Mangel an qualifiziertem Nachwuchs droht. Auch fr Deutschland als Wirtschafts- und Technologiestandort sind Frauen in Entwicklung und Forschung, in Produktion und Management unverzichtbar.

Schwerpunkt Technik

Um Mdchen einen Einblick in zukunftsweisende Berufsbereiche zu ermglichen, gibt es den Girls' Day oder Mdchenzukunftstag. Am letzten Donnerstag im April, den 26. April 2007, wecken Unternehmen und Organisationen im Werra-Meiner-Kreis wieder die Neugier auf derzeit noch "frauenuntypische" Berufe fr Mdchen. Zum siebten Mal bietet der Mdchenzukunftstag Schlerinnen der Klasse 5 bis 10 die Chance, ihr Berufswahlspektrum zu erweitern und ihre Eltern oder andere Erwachsene an deren Arbeitspltze zu begleiten. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf den gewerblich-technischen und techniknahen Berufen.

Am Girls' Day knnen Schlerinnen durch praktisches Mitarbeiten, Gesprche und Betriebsfhrungen neue Erfahrungen gewinnen und ihren Blick auf mgliche Berufe erweitern.

Die Arbeitsgruppe im Werra-Meiner-Kreis, bestehend aus dem Staatlichen Schulamt, Agentur fr Arbeit, Kreisjugendfrderung, Schulsozialarbeit, internen und externen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten sowie Lehrerinnen der rtlichen Schulen laden Schlerinnen der Schulen des Werra-Meiner-Kreises herzlichst ein ebenso wie Unternehmen und Betriebe aus der Region, sich am Mdchenzukunftstag 2007 zu beteiligen.

Ein Pass fr Girls

In diesem Jahr hat die Arbeitsgruppe eine Anleitung fr Betriebe entworfen, um die Begleitung der Mdchen vor Ort zu erleichtern. Auch die Vorbereitung der Mdchen ist in diesem Jahr erstmalig durch den neuen GirlsDay-Pass, verbessert worden. Mit Hilfe des GirlsDay-Pass, einem Interviewleitfaden, werden die Mdchen ermutigt, alle relevanten Fragen zum Betrieb und den dort ausgebten Berufen, Ausbildungssellen, etc. zu stellen. Somit kann der GirlsDay wirklich zu neuen Einsichten und Kenntnissen ber Berufsfelder fr Mdchen werden. Sowohl die Betriebsanleitung als auch der GirlsDay-Pass werden den Mdchen in den Schulen mitgegeben.

Mdchen, die nicht die Gelegenheit haben, einen Erwachsenen zum Arbeitsplatz zu begleiten, werden zu folgenden Aktivitten eingeladen:Der Werra-Meissner-Kreis ldt acht Mdchen ein, technische Berufsfelder der Kreisverwaltung kennenzulernen. So ffnet u.a. das Bauamt und die EDV-Abteilung des Kreises die Tren fr Mdchen.

Hineinschnuppern

Die Jugendfrderung bietet zustzlich interessierten Mdchen die Mglichkeit, in zwei Workshops die Grundlagen des Graphik-Design kennenzulernen. Wer neugierig auf diese Angebote ist, kann sich direkt an die Kreisjugendfrderung, Frau Kerstin Lpkes, Tel.: 05651/302-1424, wenden. Die Frauenbeauftragten einiger Stdte, Gemeinden und Verwaltungen bieten Mdchen in Kooperation mit rtlichen Feuerwehren und Betrieben an, einen halben Tag lang in die Arbeit hineinzuschnuppern. Bei Interesse knnen sich Mdchen an die rtlichen Gleichstellungsbeauftragten oder an die Jugendfrderung (Tel.: 05651/302-1424, Email: kerstin.luepkes@werra-meissner-kreis.de) wenden.

Die Arbeitsgruppe Girls' Day im Werra-Meiner-Kreis fordert Unternehmen, Schulen sowie Eltern, Verwandte und Bekannte auf, sich fr den Girls' Day, Mdchenzukunftstag, zu ffnen und den Mdchen eine neue Erfahrung fr eine zukunftssichere und finanziell lohnende Berufsplanung zu ermglichen. Fr weitere Rckfragen steht die Kreisjugendfrderung, Frau Lpkes, gerne telefonisch (05651/302-1424, Email: kerstin.luepkes@werra-meissner-kreis.de zur Verfgung. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Frontalzusammenstoß: Motorradfahrer bei Göttingen tödlich verletzt

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 554 ist am Sonntagnachmittag gegen 15.35 Uhr ein Motorradfahrer tödlich verletzt worden. Die Unfallstelle befindet sich …
Frontalzusammenstoß: Motorradfahrer bei Göttingen tödlich verletzt

Mündener Brandschützer kümmern sich um undichten Lkw-Tank und brennende Dunstabzugshaube

Erst Diesel auf der Straße, dann Feuer in der Altstadt: Mündener Kernstadtwehr hatte am Samstag gleich zwei Einsätz ehintereinander.
Mündener Brandschützer kümmern sich um undichten Lkw-Tank und brennende Dunstabzugshaube

Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft

Zahlreiche Promis haben schon im Luxus-Autohaus Musano in Hann. Münden eingekauft
Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft

Nach einem Jahr Amtszeit: Wirtschaftsförderer Tobias Vogeley zieht erste Bilanz

Der 36-Jährige ist erster Ansprechpartner für Unternehmer und Vermittler zwischen Wirtschaft und Verwaltung
Nach einem Jahr Amtszeit: Wirtschaftsförderer Tobias Vogeley zieht erste Bilanz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.