Big Maggas sind Headliner von ,Münden Live’

+
Auf dem Sprung nach Südniedersachsen: Der Headliner des diesjährigen „Hann. Münden Live“ Mitte Juni sind keine Unbekannten. Die „Big Maggas“ traten 2014 schon einmal in der Dreiflüssestadt auf und sorgten für das musikalische Highlight des Wochenendes.

Line-Up für Mündens Sause im Juni steht fest

Hann. Münden. Die Katze ist aus dem Sack: Andreas Sadowsky und Thomas Probek vom Leitungsteam der Mündener Gilde gaben in der vergangenen Woche das Line-Up des diesjährigen „Hann. Münden Live“ bekannt, dass am 15. und 16. Juni über die Bühne gehen soll. Demnach wird das musikalische Programm ein Mix aus lokalen und regionalen Bands sein. Am Samstag werden ab 12 Uhr neben den Hexaphonics (Unplugges Rock- und Pop-Cover), Ringo & Selly (Indie Pop Rock), More Songs About Sex (Post Punk/Pre Grunge), Marilyn’s Cage (Rock), Singer-Songwriter Marian Kuprat und der Headliner Big Maggas (Cover aus Rock und Pop) erwartet.

Die Hamburger hatten dem Stadtfestersatz 2014 schon einmal einen Besuch abgestattet und dabei eine sehr gute Figur gemacht und bis in die Abendstunden unterhalten. So soll es auch in diesem Jahr sein, mit anschließendem Ausklang durch DJ Dudels am Mischpult. Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit dem Bürgerfrühstück des Spendenparlaments, das von der Kreismusikschule und der Schulband der Schule am Botanischen Garten begleitet wird. Ab 13 Uhr werden dann Deep River (Indie Folk), die Eventband Madison und die Soul-Band Priorities auftreten. Zeitgleich werden die Geschäfte Mündens beim verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr ihre Türen öffnen.

Gilde und HMM Hand in Hand

Bei der Übernahme der Kosten, die für Straßen- beziehungsweise der Kirchplatz-Absperrung anfallen – hier wird sich Münden Live wieder abspielen – wurde inzwischen eine Lösung gefunden: „Als Kooperationspartner konnten wir die Hann. Münden Marketing GmbH gewinnen, die auflaufenden Kosten für das Aufstellen von Bauzäunen und Straßenschilder sowie die Reinigung des Platzes übernehmen wird. Auch in Zukunft werden wir enger zusammen rücken und Hann. Münden Live 2020 gemeinsam planen“, erklärt Sadowsky.

Die Mündener Gilde rechnet in diesem Jahr mit einem finanziellen Aufwand in Höhe von 20.000 Euro. Dieser Betrag soll durch Standgebühren und Sponsorengelder weitestgehend gedeckt werden. Den Rest werde laut Probek wieder die Gewerbegemeinschaft übernehmen.

„Für die Verpflegung der Besucher sorgen Bratwurst, Pizza und Pulled Pork Burger. Bier und Cocktails wird es natürlich auch geben. Wir hoffen wieder auf schönes Wetter und zahlreiche Besucher, die mit uns zwei tolle Tage erleben möchten“, so Probek weiter. „Wir haben wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt und sind sicher, dass für jeden etwas dabei sein wird“, ergänzt Sadowsky. Unterstützt wird das Event durch die Versorgungsbetriebe Hann. Münden durch die Bereitstellung der Bühne und das Unternehmen Arflow, das für die Bühnentechnik verantwortlich ist. Zudem haben rund 20 Sponsoren finanzielle Unterstützung zugesagt, sodass einer siebten Auflagen nichts im Wege steht. Zu der Kooperation zwischen Gilde und HMM teilt dessen Geschäftsführer Matthias Biroth mit: „Wir werden uns mit einem Posten im Gilde-Vorstand enger mit dem Gewerbeverein verzahnen und die Innenstadt gemeinsam nach vorne bringen. Es schadet sich nicht, wenn man einen neuen frischen Blick reinbekommt. Unterstützen werden wir das Event mit Manpower und auch finanziell, wobei wir uns nicht auf die Übernahme bestimmter Posten festlegen. Die Gespräche mit der Gilde waren gut verlaufen, sodass man positiv in die Zukunft blicken kann. Es wird eine Kooperation auf Augenhöhe.“ Eine Übernahme von Münden Live, wie es beim Bauernmarkt der Fall war, sei laut Biroth nicht geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehrere Unfälle auf der A7

Zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen-Nord knallte es fast im Minutentakt
Mehrere Unfälle auf der A7

Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Bewerber können sich noch bis zum 13. Februar melden
Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

54 Jahre alter Mann stirbt bei Sturz in Getreidesilo, 1. Fachkommissariat ermittelt
Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

Staufenbergs Seniorenbeirat geht auf die Barrikaden

Verbliebene Mitglieder lehnen weitere Zusammenarbeit mit Bürgermeister Bernd Grebenstein ab
Staufenbergs Seniorenbeirat geht auf die Barrikaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.