Matten-Krieger

+

Der Unterschied zwischen Silber und Gold: Judo-Olympiasieger Ole Bischof gastiert beim PSV Münden.

Hann. Münden. Bei einem unterhaltsamen Vortrag sowie den anschließenden Fragen der Zuhörer teilt Ole Bischof am Freitag, 4. Juli, von 17 bis 18 Uhr beim PSV Münden, Gimter Straße 10, mit neugierigen Gästen im Leistungssport gewonnenen Erfahrungen. Der Judo-Olympiasieger, Weltranglisten-Erste und 18-facher Medaillengewinner bei Grand Slam- und Weltcup-Turnieren zeigt anhand von scheinbar unüberwindbaren Hindernissen, welche Techniken auch Sie für sich selber anwenden können. Lassen Sie sich vom olympischen Traum begeistern: ein Weg voller Leidenschaft, Emotionen und harten Rückschlägen, auf dem es nicht zuletzt darauf ankommt einmal mehr aufzustehen als liegenzubleiben. Die Kosten belaufen sich für jeden Erwachsenen auf 5 Euro und sind vor Ort zu zahlen. Die Organisatoren bitten jedoch um eine vorherige Anmeldung per Mail an soerenhess@web.de.Nach dem Vortrag haben die Besucher die Möglichkeit, sich  zusammen das Fußball  WM-Viertelfinale anzusehen und eine Stadionbratwurst zu essen.Für Judoka bleibt es jedoch nicht nur bei einem Vortrag. Ole und sein Vater Gunter Bischof, ehemaliger Bundeslehrwart  und Olympiastützpunktleiter, werden bis Sonntag noch viele praktische Einheiten auf der Judomatte haben. Weitere Infos können der Ausschreibung auf der Homepage des PSV Münden entnommen werden.

Ein waschechter "Vorzeigekämpfer"

Ole Bischof, Jahrgang 1979, war bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking und 2012 in London Deutschlands erfolgreichster Kampfsportler. Die Frankfurter Allgemeine  bezeichnete ihn 2010 als "Vorzeigekämpfer", die Süddeutsche Zeitung 2011 als "Ausnahmeathlet" und der Spiegel 2012 als einen "wahren Champion". Bundespräsident Joachim Gauck verlieh Ole Bischof das silberne Lorbeerblatt, die höchste Auszeichnung in der deutschen Politik für sportliche Erfolge verbunden mit einem vorbildhaften Charakter.Im September 2012 trat der gebürtige Reutlinger vom aktiven Leistungssport zurück. Er hat ein Diplom in Volkswirtschaftslehre von der Universität Köln und arbeitet  seitdem bei der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers AG (PwC).Ole Bischof steht authentisch  für Kampfgeist, Leistung und  Durchhaltevermögen. Auf  dem Weg zum Erfolg musste  er am eigenen Körper erfahren, wie wichtig es ist Schwierigkeiten entschlossen entgegen zu treten. Nur so konnte  er mit seinem Team erfolgreich werden und in den Stadien von Tokio, Seoul, Paris und Rio de Janeiro vor bis zu 15.000 Zuschauern bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit dem Shuttle-Service zum Coca Cola-Truck

Bürger aus Neumünden, Hermannshagen, Gimte und vom Galgenberg können sich damit die Parkplatzsuche sparen
Mit dem Shuttle-Service zum Coca Cola-Truck

Mündener Rock for Tolerance 2020 mit „Engst“ als Headliner

Der RFT-Verein gibt die ersten Bandbestätigungen für seine vierte Auflage am 3. und 4. Juli bekannt
Mündener Rock for Tolerance 2020 mit „Engst“ als Headliner

Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Wärmeversorgung läuft derzeit über eine mobile Anlage im Innenhof.
Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Jagd und Baumfällarbeiten sind zwischen dem 6. und 13. Dezember angesetzt
Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.