Mazda MX5-Treffen TidM auf dem Weserpark steht an

+
(V.li.) Nina Matysek, Thomas Höller, Thomas Probek und Janin Meyer planen und organisieren das „Treffen in der Mitte“, kurz TidM.

Vom 27. bis 29 Juli findet das Mazda MX5-Treffen auf dem Wesertor in Hann. Münden statt

Hann. Münden. Tief, tiefer, TidM – die Veranstaltung mit dem vier Buchstaben, hinter dem sich das „Treffen in der Mitte“ verbirgt, bietet wieder viel für Autofans: Umgebaute Roadster der MX5-Reihe NA, NB, NC und ND am Fließband. Hunderte Mazda-Fans strömen mit ihren Schätzchen Jahr für Jahr in Scharen zur Veranstaltung auf den Weserpark in Hann. Münden.

Auch aus dem Ausland, wie den Niederlanden, der Schweiz und Belgien kommen sie auf eigener Achse angereist. In diesem Jahr wird die zwölfte Auflage vom 27. bis 29. Juli über die Bühne gehen. Veranstalter ist Thomas Probek, geplant wird das Event von Janin Meyer, Nina Matysek und Thomas Höller, die viel Abwechslung versprechen: „Die Anreise ist schon am Donnerstag, 26. Juli, möglich für all diejenigen, die auf dem Gelände campen oder sich schon vor dem offiziellen Programm treffen wollen. 150 Voranmeldungen gibt es bereits.

„Wir hoffen, dass wir in diesem Jahr wieder mehr Fahrzeuge begrüßen dürfen. In 2017 waren es knapp über 300, was auch am schlechten Wetter lag. Wir hoffen, dass die Sonne im Juli wieder viele Ausfahrten ermöglicht. Für Ortsunkundige stellen wir einen Gästeführer zusammen, unter dessen Anleitung man die Sehenswürdigkeiten der Region abfahren kann“, erklärt Höller. Zwischendurch soll ein abwechslungsreiches Programm dafür sorgen, dass sich alle Besucher wohlfühlen: „Beim Bingo und der Tombola kann man Cocktailgutscheine beziehungsweise tolle Preise gewinnen.

Zudem gibt es ein „Meet & Greet“ mit dem Werbegesicht von Mazda, Det Müller. Vielen dürfte er aus der TV-Sendung „GRIP“ bekannt sein. Er wird am Samstag erwartet. Und beim Car-Limbo wird ermittelt, wer denn den tiefsten MX5 fährt. Der traditionellen Abschlusskonvoi am Sonntagmittag läutet das Ende des Events ein“, so Meyer.

Auf dem Gelände können sich die Roadster-Freunde an zahlreichen Ständen umsehen: „Jass-Performance wird Zubehörteile aus Aluminium und Edelstahl anbieten. Ein Beulendoktor entfernt unliebsame Dellen, Zymexx bietet Zubehörteile, speziell für das aktuelle ND-Modell an, Caro-Plott verkauft T-Shirts, Aufkleber und Tassen und wir erwarten neben dem TÜV Nord natürlich auch Mazda Deutschland. Der Hersteller plant eine Kettcar-Olympiade und ein spannendes Fotoprojekt für die MX5-Besitzer in Form eines Daumenkinos. Es ist also wieder eine Menge los“, so Matysek.

Alle Mündener und Gäste sind herzlich willkommen

Die Party darf natürlich auch nicht zu kurz kommen: „Am Samstag, 28. Juli, wird es einer große Sause geben, bei der Musik aus den 80ern, 90ern und den 2000ern von DJ Sadi und DJ Dudels aufgelegt wird. Die Party, wie auch der Event an allen Tagen, steht natürlich auch Besuchern ohne MX5 offen. Neugierige können das Gelände kostenlos betreten, wir freuen uns immer über neue Gesichter. Und die Autos, die hier vorfahren, sind zum Teil wirklich außergewöhnlich“, teilt Probek mit.

Wer noch kein Ticket für seinen MX5 hat, sollte sich auf www.tidm.de voranmelden und zahlt pro Fahrzeug 25 Euro. An der Vor-Ort-Kasse kostet die Einfahrt einmalig 30 Euro und gilt für alle Tage.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kita Uschlag vergrößert

Kinder können sich in einigen Tagen in neuen Räumen tummeln
Kita Uschlag vergrößert

Einsatz am Hindukusch - Arzt trotzt der Gefahr

Ehemaliger Arzt der Bundeswehr berichtet über Fluchtursachen und Engagement in Afghanistan
Einsatz am Hindukusch - Arzt trotzt der Gefahr

Mündener Touristiker bewerten die Halbjahreszahlen 2018

HMM bewertet die Zahlen des Landesamtes für Statistik Niedersachsen
Mündener Touristiker bewerten die Halbjahreszahlen 2018

Einsatz bei Starkregen in Hann. Münden

Feuerwehr rückte aus: Bahnhofsunterführung und Hedemündener Straße unter Wasser
Einsatz bei Starkregen in Hann. Münden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.