Sparte des Kneipp-Vereins Münden für ihre Arbeit ausgezeichnet

+
Die Präsidentin des Kneipp-Bundes, Marion Caspers-Merk (li.), begrüßte die Akteure des MitmachZirkus (MiZi) auf der 20. Bundesversammlung des Kneipp-Bundes in Koblenz.

Mitmach-Zirkus erhält Lob von höchster Stelle des Kneipp-Bundes

Hann. Münden/Koblenz. Im Rahmen der 20. Bundesversammlung des Kneipp-Bundes, der Dachorganisation aller Kneipp-Vereine in Deutschland mit Sitz in Bad Wörishofen, wurde der MitmachZirkus (MiZi) des Kneipp-Vereins Münden für sein Engagement auf den Gebieten Jugend, Integration und Soziales ausgezeichnet. Vor dem Plenum der Landesverbandsvorsitzenden, Delegierten und Gäste erhielt die Mündener Kneipp-Jugendgruppe viel Lob für ihre bislang geleistete Arbeit. Als besonderes Dankeschön wurde ihnen aus den Händen der ausscheidenden Präsidentin Marion Caspers-Merk und der Bundesgeschäftsführerin Annette Kersting eine Spende von 200 Euro überreicht. Die jungen Akteure des MiZi mit ihren Trainerinnen Sultane und Manal Simo bedankten sich mit einer kleinen Zirkusshow. Die Vorführung fand im Versammlungsaal in der Rhein-Mosel-Halle vor einem wunderschönen Panoramablick auf den Rhein statt. In seinem Vortrag berichtete zuvor der stellvertretende Vorsitzende des Kneipp-Vereins Münden, Karsten Rohlfs, über die Arbeit und das Konzept der Gruppe.

Multikulturelle Sportgruppe

Der MiZi bezeichnet sich selbst als multikulturelle Sportgruppe. Dabei sei die Tatsache, „multikulturell“ zu sein, in der heutigen Zeit für sich genommen nichts Außergewöhnliches mehr. Nach den Zahlen des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2015 haben mehr als 17 Millionen Menschen in Deutschland einen sogenannten Migrationshintergrund, das ist etwa jeder fünfte Einwohner. „In unserem Land werden heute vermutlich mehr Sprachen gesprochen, als damals beim Turmbau zu Babel – aber irgendwie verstehen wir uns trotzdem noch ganz gut“, stellte Rohlfs mit einem Schmunzeln fest. Das bunte Sportangebot für Kinder und Jugendliche im MiZi hebt sich inhaltlich allerdings durchaus ab. Ausgeübt werden verschiedene Zirkuskünste, wie zum Beispiel Akrobatik, Balancieren, Einradfahren, Jonglieren, Pantomime, Clownerei und anderes mehr. Der Name „MitmachZirkus“ ist dabei gleichsam Programm. „Unter der Anleitung unserer Trainerinnen kann jeder mit etwas Mut und Geschick selbst zu einem Zirkusartisten werden“, ließ der Vizevorsitzende wissen.

Bei allen Aktivitäten des Kneipp-Vereins Münden stehe die Gesundheit an erster Stelle, das gelte auch für den MiZi. Nach dieser Auszeichnung würde sich der Kneipp-Verein Münden freuen, vielleicht bei dem einen oder anderen das Interesse am Kneipp-Konzept und am MiZi geweckt zu haben. Neueinsteiger sind immer herzlich willkommen. Die Übungszeiten des MiZi sind mittwochs um 17.30 bis 19 Uhr und samstags um 10 bis 12 Uhr in der Sporthalle Werraweg. Nähere Infos gibt es unter 05541-72226.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baumstumpf brannte in Hann. Münden

Alarm für die Kernstadtwehr: Kleinlöschgerät und Kettensäge kamen zum Einsatz
Baumstumpf brannte in Hann. Münden

Unfallflucht auf Mündener Parkplatz

Der Renault wurde auf dem Tanzwerder beschädigt
Unfallflucht auf Mündener Parkplatz

Gelungener Aktionstag des Mündener Kneipp-Vereins

Die fünf Elemente für die Gesundheit gab's in der Ziegelstraße zu erleben
Gelungener Aktionstag des Mündener Kneipp-Vereins

Mündener Gilde bereitet den 7. Kindertag vor

Hann. Münden ist am 5. August in Kinderhand - jetzt anmelden!
Mündener Gilde bereitet den 7. Kindertag vor

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.