Mondscheinkonzert am Kattenbühl in Hann. Münden

+

Drei Gruppen spielen und singen am Freitag auf der Freilichtbühne Kattenbühl.

Hann. Münden. Am Freitag, 3. Juli, wird es um 21.30 Uhr ein Mondscheinkonzert auf der Freilichtbühne Kattenbühl geben. Der Einlass findet bereits ab 20 Uhr statt. Getränke und Leckereien vom Grill sind dann schon zu haben. "Die Idee zu diesem Konzert entstand, als ich überlegt habe, wie wir unsere Musik mal wieder anders darbieten könnten. Da lief im Radio plötzlich Mozarts Kleine Nachtmusik und ich dachte mir, warum nicht mal ein Konzert bei Vollmond machen. Denn am 3. Juli ist Vollmond", erklärt Chorleiter Lars Bücker. Das Konzert bestreiten die Grundbachmusikanten aus Laubach unter der Leitung von Ernst Göttges und unter Bückers Leitung die Chorgemeinschaft Bonaforth und die Flaxtöne.Göttges wird durch das Programm führen und auch seine Tochter Malin wird ein Stück auf dem Klavier vorführen. Als Highlight haben die Organisatoren einen Barkeeper engagiert, der extra für alle Gäste Mondlicht-Cocktails mixen wird – mit und ohne Alkohol. "Wir haben – wie auch bei den letzten Konzerten – noch für eine schöne Ambientebeleuchtung gesorgt und Beamer mit Leinwand als Programmheftersatz mit im Gepäck", so Bücker.Und weiter: Wir werden zwar etwas Beleuchtung haben, aber eine Taschenlampe, ein Sitzkissen und eine Decke können die Zuhörer gerne mitbringen. Einen Toilettenwagen haben wir besorgt, damit auch dieses "Problem" nicht im Wald erledigt werden muss."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

Eisenbarth als Antreiber: Interessengemeinschaft nutzt Wanderarzt als Werbefigur, die polarisiert – morgen verkaufsoffener Sonntag
Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

„Geben – ohne zu feiern“

Auch ohne Fest: Mündener Hospiz bittet um Spenden
„Geben – ohne zu feiern“

Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Ausrichtung fällt ins Wasser - Flößer aus Bayern lassen den Hessen im nächsten Jahr den Vortritt
Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Die B 496 wird ab dem 18. Juli für 23 Tage voll gesperrt
Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.