1.200 Euro Bußgeld und Fahrverbot für Motorradfahrer aus Duderstadt

Bei der Lasermessung der Polizei zwischen Groß Ellershausen und dem Groner Holz ging der Raser ins Netz

Göttingen. Bei einer Geschwindigkeitsmessung an der Bundesstraße 3 zwischen Groß Ellershausen und dem Groner Holz haben Beamte der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Göttingen am Pfingstmontag im Laufe des Tages einen 26 Jahre alten Motorradfahrer mit 206 km/h anstatt der erlaubten 100 km/h "geblitzt". Für die gravierende Überschreitung kommen auf den Mann aus Duderstadt jetzt 1.200 Euro Bußgeld und ein dreimonatiges Fahrverbot zu.

Bei der Messaktion an der B 3 und einer weiteren Messstelle an der L 569 zwischen der Abzweigung nach Rittmarshausen und Nesselröden gingen den Beamten an diesem Tag insgesamt zwölf Raser ins Netz. Alle registrierten Verstöße bewegten sich im Bußgeldbereich. Negativer Spitzenreiter war aber eindeutig der Duderstädter Kradfahrer.

Rubriklistenbild: © Gerhard Seybert - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Chaos auf der A7 nach Unfall bei Göttingen

Vermutlich durch die tief stehende Sonne ist am Freitagnachmittag im beginnenden Berufsverkehr ein kurzfristiges Verkehrschaos auf der A7 ausgelöst worden.
Chaos auf der A7 nach Unfall bei Göttingen

Sperrung auf der A7 aufgehoben

Verkehr auf der Autobahn7 zwischen den Anschlussstellen Hedemünden und Lutterberg rollt wieder auf allen drei Fahrspuren
Sperrung auf der A7 aufgehoben

Unfall auf der A 7 - mehrere Kilometer Stau

Verkehrsbehinderungen zwischen den Anschlussstellen Hann. Münden/Hedemünden und Lutterberg
Unfall auf der A 7 - mehrere Kilometer Stau

Straßen dicht, weil Bäume gefällt und Tiere gejagt werden

Mündener Haarth- und Kohlenstraße sind ab dem kommenden Montag betroffen
Straßen dicht, weil Bäume gefällt und Tiere gejagt werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.