Mündener Ruderinnen in Dortmund erfolgreich

+
Glückliche Gesichter bei der Siegerehrung der „Women’s Rowing Challenge“ am Valentinstag im Bootshaus am Fährweg.

Bronze für die Frauenabteilung des Mündener Rudervereins

Hann. Münden. Die Frauenabteilung des Mündener Rudervereins (MRV) gewann die Bronzemedaille der diesjährigen „Women‘s Rowing Challenge“ des Deutschen Ruderverbandes. In einem spannenden Finale verwiesen die Mündenerinnen Dortmund auf Rang vier, so dass bei der Preisverleihung am gestrigen Valentinstag im Bootshaus ordentlich gefeiert wurde. Knapp 1.000 Frauen aus 60 deutschen Rudervereinen stellten sich der sportlichen Herausforderung: am 8., 15., 22. und 30. Januar mussten jeweils acht, 15, 22 und 30 Minuten auf einem Indoor Rower gerudert werden. Insgesamt kamen dabei deutschlandweit 13.135 virtuelle Kilometer zusammen. Das entspricht in etwa der Entfernung von Hann. Münden bis zu den Falklandinseln. Bereits nach der ersten Woche lagen die Mündenerinnen auf Platz vier hinter Rüdersdorf, Berlin-Tegel und Dortmund. „Das war ein Riesenansporn für unsere Damen und auf einmal wollten alle nur noch den Ruder-Goliath Dortmund schlagen“, erinnert sich MRV-Trainer Thomas Kossert. Von Woche zu Woche seien immer mehr Frauen hinzugekommen.

„Am Ende waren es 54 Teilnehmerinnen im Alter zwischen sieben und 69 Jahren, die zusammen 656 Kilometer ruderten“, sagt Kossert. Damit zog Münden schließlich am Ruderclub Hansa Dortmund (616 km) vorbei und sicherte sich den wohlverdienten Bronzerang im Vereinsranking. Nach den Frauen sind am 9. März Mündens Schülerinnen und Schüler gefragt, wenn im Bootshaus am Fährweg wieder der beliebte Ergo-Wettbewerb „Mündens schnellste Klasse“ stattfindet. Im Anschluss richtet der Ruderverein erstmals eine offene Mündener Stadtmeisterschaft im Ergometerrudern aus. Wer Interesse hat, selbst einmal die Faszination des Indoor Rowings zu erleben, kann sich jederzeit gerne an den Verein (E-Mail: trainer@mrv1912.de, 0176/20436646) wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lkw ohne TÜV und mit gravierenden Mängeln auf der A 7 unterwegs

Absolute Verkehrsunsicherheit: Bei dem Lastwagen waren die Bremsen auf der Lenkachse einseitig ohne Funktion
Lkw ohne TÜV und mit gravierenden Mängeln auf der A 7 unterwegs

Mit Lastenfahrrad „Leila“ die Umwelt schonen

Ab ins Grüne lautet die Devise in Hann. Münden
Mit Lastenfahrrad „Leila“ die Umwelt schonen

Verkehrssicherheitswoche an den Berufsbildenden Schulen in Münden

Prävention:,Der Unfall, der nicht passiert’
Verkehrssicherheitswoche an den Berufsbildenden Schulen in Münden

Aus Liebe zur Fachwerkstadt - anpacken statt meckern

Das Ehepaar Staub fühlt sich in Münden pudelwohl
Aus Liebe zur Fachwerkstadt - anpacken statt meckern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.