"Münden live" geht steil

Acht Bands und Künstler lassen die Herzen der Live-Musik-Fans am kommenden Wochenende höher schlagen

Hann. Münden.  Mit "Münden Live" steigt am Wochenende DIE Party des Jahres in der Dreiflüssestadt. Am Samstag, 12 bis 1 Uhr und Sonntag, 13 bis 20 Uhr, wird auf dem Kirchplatz gefeiert. Live-Musik und Musik aus der Konserve mit DJ Dudels werden die Besucher unterhalten. Das Ganze findet gratis statt.

Folgende Musiker und Künstler werden den Event bereichern:

Madison

Ganz nah dran am Publikum ist die Eventband Madison: Als professionelle Live-Band sorgt Madison mit einer Besetzung von 2 bis 5 Personen für großes Entertainment und beste musikalische Unterhaltung. Die Band besteht aus Sven Winkel (Gesang/Keyboard/Gitarre), Thorsten Pfannstiel (Gesang/Gitarre), Kevin Müller(Keyboard/Gesang), Jörg Schmeck (Schlagzeug) und Carolin März (Gesang). Das Programm von Madison beinhaltet Schlager von gestern und heute, Oldies, Party-Hits, Rock/Pop, Country und aktuelle Hits aus den Charts. Neben der Musik sind vor allem spontane Showeinlagen, Moderationen und der direkte Kontakt mit dem Publikum großer Bestandteil des Bühnenprogramms und machen Madison auf jedem Event zu etwas Besonderem. Zahlreiche Auftritte auf großen Bühnen mit prominenten Künstlern bestätigen ihre musikalischen Qualitäten. Die Eventband tritt am Samstag ab 12.15 Uhr auf.

T.G.I Epic eine Mischung aus Pop und Rap. Wie Cro sagen würde „Raop“. Epics Songs sprechen aus seinen Erfahrungen und Geschichten die er erlebt hat. Epic ist ein talentierter Rapper und Songwriter aus der Mitte Deutschlands. Alle seine Songs von der Hook bis zum Verse sind selber geschrieben. Von Rockabilly bis Rap Beats ist alles vorhanden. Das erste offizielle Album von T.G.I Epic ist eine Mischung aus Pop & Rap. Produziert von Markus (GBall) Gumball von den Cubeaudio Studios der durch seine Band Tamoto & seine Produktionen für die Band Guano Apes bekannt wurde. Epic ist authentisch und real.

Marilyn's Cage

Du meinst, Rock ist tot? Marilyn’s Cage tritt den Gegenbeweis an: Der Rock lebt, und das in äußerst moderner und mitreißender Gestalt. Am Anfang war die Stille. Doch dann setzt die verzerrte Gitarre ein und bringt Deinen Adrenalin-Spiegel mit einer Wand aus unwiderstehlich fetten Riffs von 0 auf 200. Der Klang der Gitarre beginnt, mit harten, treibenden Rhythmen zu verschmelzen und bringt Dich in’s Schwitzen. Du vergisst das Hier und Jetzt und erlebst den Gesang einer absoluten Ausnahmestimme. Ab hier gibt es für Dich kein zurück mehr, denn die Songs von Marilyn’́s Cage fangen bereits an, sich in Deinem Kopf festzusetzen, sie brennen sich in Dein Hirn, um dort zu hart-rockenden Ohrwürmern heranzuwachsen. Es ist bereits zu spät, denn der Sound von Marilyn’s Cage hat Dich gepackt. Beeinflusst von Bands wie Nickelback, 3 Doors Down, Audioslave oder Alter Bridge haben Marilyn’s Cage es geschafft, ihren ganz eigenen, unverwechselbaren Stil zu entwickeln, der auch Dich überzeugen wird. Die in 2006 gegründete Band besteht aus Andreas Leinemann (Gesang/ Gitarre), Marco Gerwin (Bass) und Lars Gottwald (Schlagzeug). Sie verbindet diese eine Mission und das wirst auch Du mit all Deinen Sinnen erfahren. Marilyn’s Cage spielen am Samstag um 16.30 Uhr auf.

Viel Erfahrung bringen die vier Musiker von Anderlein mit, spiel(t)en sie doch in Bands wie „Rocking B’s“, „Sweet Creature“ oder „Feltmann“. Gemeinsam sind Bianka (Gesang), Simon (Bass), Michael (Schlagzeug) und Dirk (Gitarre) seit 2016 mit ihrer Idee von Rockmusik unterwegs – die lebensnahen deutschen Texte der Sängerin treffen auf die selbstgeschriebene Musik, die die Einflüsse der vergangenen Jahrzehnte wiedergibt. Alles kann, nichts muss – mal laut und leise, mal schnell und langsam, mal hart und zart. Anderlein treten am Samstag, 18.30 Uhr, auf.

Die Coverpiraten takeln beim Münden Live als i-Tüpfelchen am Samstagabend auf. Die Gruppe wurde anno 2012 von Hamburger Musikern gegründet und wird bereits in der vierten Saison über 40 Auftritte in ganz Deutschland spielen. Neben regelmäßigen Gigs auf Helgoland, Sylt und Fuerteventura stehen sie auch immer wieder mit Künstlern wie Heino und Guildo Horn auf der Bühne und zählen zu den besten und erfolgreichsten Coverbands im Norden. Beim Konzert am Samstag ab 21 Uhr wird wieder viel Neues ausprobiert. Ein 90er-Medley, ein Hermes-House-Band-Medley und viele weitere Songs, die komplett neu interpretiert werden, aber immer ein deftig rockiges Fundament haben. Die Auftritte sind immer etwas Besonderes, da auch die Band bei jedem Event so richtig mitfeiert. Wie kaum eine andere Coverband schaffen es die Coverpiraten, die Genres zu mischen, zwischen ihnen zu wechseln – und immer für beste Stimmung zu sorgen. Das Publikum wird vom ersten Ton an mitgerissen und in Tanzlaune versetzt. Die musikalische Range reicht vom Besten aus Rock und Pop über die Hits der Neuen Deutschen Welle bis hin zu den bekanntesten Chartstürmern der letzten 30 Jahre. Verbunden mit einer ganz besonderen Bühnenshow im Piratenstyle sorgen die

Ines Kemna sorgt bei ihren Zuhörern für angenehme Gänsehautstimmung. Ihre Interpretationen von „Hallelujah“ sowie „Run“ wecken bei ihren Zuhörern den Wunsch nach einer Zugabe. Die Sängerin steht seit ihrem 14. Lebensjahr auf der Bühne und weiß, wie sie ihr Publikum begeistern kann. Das Repertoire der Hann. Mündenerin reicht von ABBA, über Hits von Helene Fischer, bis hin zu Elton Johns „Your Song“ sowie einen musikalischen Mix aus den letzten vier Jahrzehnten sowie das Beste von Heute. Kemna ist am Sonntag ab 13 Uhr auf der Bühne zu sehen.

Deep River

„Horizon“ heißt die neue CD des Trios Deep River aus Hann. Münden. In den dreizehn neu aufgenommenen Songs finden sich Geschichten über Sehnsucht und Verlust aber auch Liebe und Hoffnung, auf der Suche nach dem Weg zum Horizont. Während Deep River auf ihrer ersten CD „91“ noch einen komplett puren Live Sound mit meist nur drei Stimmen und zwei Gitarren präsentierten, dürfen sich die Zuhörer beim neuen Album auf jede Menge neuer Ideen und Instrumente freuen. Eine konsequente Weiterentwicklung des Deep River Sounds, der sich irgendwo zwischen Singer/Songwriter und Indie Folk mit kleinen Ausflügen in Richtung Gospel und Soul bewegt. Dabei schlagen die drei Musiker oft in einem Song einen erstaunlich dynamischen Bogen von Verzweiflung zu Harmonie, von Liebe zu Wut und wieder zurück. Am Sonntag sind sie ab 15.15 Uhr auf der Kirchplatz-Bühne zu hören. Deep River sind Ingo Henkel (Vocals, Guitar, Keyboards, Percussion), Svenja Metje (Vocals, Xylophon, Keyboards) und Stefan Kletetzka (Vocals, Guitar, Keyboards).

Four Roses aus Leipzig, eine der bekanntesten Cover-Rockbands, begeistern deutschlandweit ihr Publikum seit mittlerweile 15 Jahren. Mit Spielfreude, Energie und handwerklichem Können erobern sie schnell die Herzen ihrer Zuhörer. Gitarrero Flecke spielt die Leute schwindelig und jagt ihnen Gänsehautschauer über den Rücken, die Rhythmsection groovt und Rose am Mikro singt sich, charmant flirtend, durch die Rock History. Dank ihres riesigen Repertoires, mit Klassikern von Pink Floyd, Rolling Stones, Neil Young, U2, Depeche Mode bis hin zu Metallica, den Red Hot Chili Peppers, Whitesnake, Héroes Del Silencio, aktuellen Songs von 3Doors Down, Snow Patrol oder Mando Diao aber auch eigenen Stücken, verstehen sie es, auf die Leute einzugehen und ziehen nie ein festgelegtes Programm durch. Egal wo sie spielen, sie schaffen es immer wieder: Die Leute feiern! Four Roses sind am Sonntag ab 17 Uhr zu sehen.

Rubriklistenbild: © Privat

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mündener Stadtrat verabschiedet Tourismusabgabe

3.000 Unterschriften gegen den Fremdenverkehrsbeitrag konnte die Ratsmehrheit nicht umstimmen
Mündener Stadtrat verabschiedet Tourismusabgabe

Konkrete Projekte sind im Mündener GSH in Sicht

Mehrgenerationenhaus-Team freut sich über Beteiligung
Konkrete Projekte sind im Mündener GSH in Sicht

Horror traf Klassik bei der Gala des Tanzes

Ballettschule Udo Wandtke überzeugt mit abwechslungsreichem Programm
Horror traf Klassik bei der Gala des Tanzes

Mündens Nachwuchs wird auf dem Rad fit gemacht

Fahrradprüfung an der Neumündener Grundschule – Sparkasse unterstützt das Projekt
Mündens Nachwuchs wird auf dem Rad fit gemacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.