Mündener erleben Weltklasse-Artisten in der Flic Flac- Manege

Der Circus Flic Flac lud ehrenamtliche Helfer des DRK Hann. Münden zu einer seiner Vorstellungen ein.

Hann. Münden/Kassel. Gemeinsam gegen Einsam – die gleichnamige Initiative des DRK Hann. Münden hat die Verantwortlichen des Circus’ Flic Flac dazu bewogen, dem Ortsverein der Dreiflüssestadt 100 Eintrittskarten zu überlassen. Somit kamen ehrenamtliche Helfer aus der Bereitschaft, den DRK-Shops,  Kinder mit Betreuern aus dem DRK-Hort Fuldablick sowie andere Gäste in den Genuss, das Artisten-Festival vor Weihnachten zu bestaunen. "Die Artisten, die gemeinsam in zwei Stunden ein Spitzenprogramm  zeigten, kommen aus der  ganzen Welt. Jeder Artist zeigte Weltklasseniveau, das teilweise Gänsehaut verursachte", erklärte Gerd Neufang, Organisator und Ideengeber von "Gemeinsam gegen Einsam".Alle Beteiligten freuten sich über das vorgezogene Weihnachtsgeschenk, das so schnell niemand vergessen wird. Gerd Neufang dankt der Geschäftsleitung des  Flic-Flac-Festivals für die schönen Stunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Staufenbergs Seniorenbeirat geht auf die Barrikaden

Verbliebene Mitglieder lehnen weitere Zusammenarbeit mit Bürgermeister Bernd Grebenstein ab
Staufenbergs Seniorenbeirat geht auf die Barrikaden

Unfall auf der B3 zwischen Hann. Münden und Dransfeld

Der 31-jährige Mündener konnte eine Kollision seines Wagens mit der Leitplanke nicht verhindern
Unfall auf der B3 zwischen Hann. Münden und Dransfeld

Von Hann. Münden aus Geld übers Internet ergaunert

Erneuter Gefängnisaufenthalt droht einem 37-Jährigen, der sich seinen immensen Drogenkonsum durch Online-Betrügereien finanzierte
Von Hann. Münden aus Geld übers Internet ergaunert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.