Mündener Feuerwehr: Stärke durch Vielfalt

+

Mündener Brandschützer vermelden bei Jahreshauptversammlung Rekord bei Einsätzen.

Hann. Münden. "Die Stärke unserer Feuerwehr, ist ihre Vielfältigkeit" – Ortsbrandmeister Eike Schucht griff während der Jahreshauptversammlung der Mündener Feuerwehr das diesjährige Motto  der Feuerwehren in Niedersachen "Vielfalt ist unsere Stärke" auf, um die Bedeutung der Feuerwehr für die Gesellschaft zu verdeutlichen.Das "Mädchen für alles" wurde in der Dreiflüssestadt am Gründungsdatum, den 26. Januar 1862, geboren. Seitdem sei es innerhalb der vergangenen 153 Jahren gewachsen, habe sich in Hinblick auf Ausstattung und Ausrüstung weiterentwickelt und habe vor allem im sozialen Bereich an Bedeutung gewonnen.

"Überraschend und auch sicherlich übertroffen von jeglichen Erwartungen ist die Entwicklung unserer neu gegründeten Kinderfeuerwehr, aber auch die in unserer Jugendfeuerwehr im Jahr 2015. Die Kinderfeuerwehr ist von den 12 Gründungsmitgliedern auf 27 Kindern und die Jugendfeuerwehr von 11 auf 23 Kindern durch gestartet. In der Kinder- als auch Jugendfeuerwehr gibt es dazu eine positive Vielfalt in der Mischung ihrer Mitglieder. Hier treffen Kinder aus verschiedensten Nationalitäten aufeinander und agieren sich zusammen für ihre Feuerwehr. Gerade in der jetzigen Zeit, ist dieses ein wichtiges Zeichen für das Miteinander in unserer Gemeinschaft. Die Feuerwehr steht für eine Gemeinschaft von Menschen. Unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlecht  und Ansehen einer Person", so Schucht.

"245 Einsätze im Jahr 2015 stehen für eine noch nie dokumentierte Zahl von Einsätzen in unserer Feuerwehr", so  Schucht. Mit der steigenden Anzahl der Einätze und der zwangsläufigen Mehrbelastung, steige auch die drohende Vielfalt von Gefahren im Einsatzdienst. "Glücklicherweise hatten wir im letzten Jahr keine schweren Verletzungen zu beklagen. Dabei denke ich an den Einsatz vom 27. April bei der Firma Constantia zurück, wo es im laufenden Einsatz zu einer Explosion gekommen ist. Nur aufgrund von Problemen mit der Funkverbindung hat sich kurz vor der Explosion der eingesetzte Angriffstrupp aus dem betroffenen Gebäude entfernt. Ich mag mir nicht vorstellen, was andernfalls passiert wäre", so Schucht.Dennoch würden die Mündener Brandschützer trotz stets lauernder Gefahren alles geben, um der Stadt und den hier lebenden Menschen ein Gefühl der Sicherheit zu geben – und das trotz der erreichten Grenze der Belastbarkeit. Dafür würden alle Kameradinnen und Kameraden beitragen, die Regelmäßig am Ausbildungs- und Einsatzdienst teilnehmen. Und selbstverständlich auch die Betreuer der Kinder- und Jugendfeuerwehr. "Mein Dank gilt allen", sagte Schucht.

Zahlen und Fakten

Zum Jahresende zählte die Mündener Feuerwehr 134 Mitglieder, darunter 52 Mitglieder in der Einsatzabteilung, vier aktive Mitglieder (Jugendarbeit, Seelsorger und Öffentlichkeitsarbeit), 12 in der Altersabteilung, 23 in der Jugendfeuerwehr, 27 in der Kinderfeuerwehr und 16 Fördernde Mitglieder.   245 Einsätze mit insgesamt 2.705 Einsatzstunden wurden bewältigt: Das bedeutet eine durchschnittliche Stundenzahl für jedes Mitglied in der Einsatzabteilung von 285 Stunden. Einsätze waren vor allem geprägt durch Hilfeleistungen (89), Brandeinsätze (45), Amtshilfe für den Rettungsdienst, Polizei und Andere Hilforganisationen (37), Tiertransporte (12) und Tierrettungen (13). Der Ausbildungsdienst 2015 betrug 139 Ausbildungstage mit insgesamt 3.318 Stunden. Im Durchschnitt kamen so auf jedes Mitglied der Einsatzabteilung 64 Stunden Ausbildung. Zum Feuerwehrmann wurden Andre Oppermann, Felix Schuldes, Matthias Hoffmann, zum Hauptfeuerwehrmann Manuel Hofmann, zum 1. Hauptfeuerwehrmann Maik Brunke, Kai Osterhorn, Martin Witt und zum/zur Löschmeister/in Frank Schröder, Jugendfeuerwehrwartin Andrea Schucht und Fabian Hoffmann befördert. Hauptlöschmeister dürfen sich Gruppenführer Alexander Albrecht und Gruppenführer Stephan Kutz nennen. Für 25 Jahre im aktiven Feuerwehrdienst wurde Philipp Seute geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mielenhäuser bieten seit Anfang des Jahres eine Ferienwohnung an

Peggy und Sven Richau bauten das Untergeschoss ihres Hauses aus und empfangen Gäste, die die Ruhe suchen
Mielenhäuser bieten seit Anfang des Jahres eine Ferienwohnung an

Büchertausch am Schlossplatz

Alte Telefonzelle wird zur Mini-Bibliothek
Büchertausch am Schlossplatz

Happy Birthday, Hochbad!

VHM feiert den 60. Geburtstag des Mündener Freibads mit DJ, Live-Musik, Beach-Bereich und Cocktails
Happy Birthday, Hochbad!

Als Göttingen Nabel der deutschen Film-Welt war

Kenner erinnert an alte Zeiten und plant Comeback
Als Göttingen Nabel der deutschen Film-Welt war

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.