Mündener Kicker spenden 400 Euro an das Hospiz

+
Unser Bild zeigt (v.li.) Jutta Nickel mit Andreas Sadowsky (2. Vorsitzender) und Winfried Wittling (1. Vorsitzender) vom 1. FC Gimte und Hospizleiterin Miriam Wahl.

Vertreter des 1. FC Gimte unterstützen die Einrichtung am Vogelsang

Hann. Münden. Mit 400 Euro und einem Vereinsschal im Gepäck statteten Vertreter des 1. FC Gimte in der vergangenen Woche dem Mündener Hospiz einen Besuch ab. Zur Feier des 25-jährigen Bestehens hatte der Verein Mitte März im Bistro „Voie 1“ Sparschweine auf den Tischen aufgestellt. Die Mitglieder wollten damit die Arbeit der Einrichtung, die Menschen auf ihrem letzten Lebensweg begleitet, mit ihren Spenden würdigen. Ungefähr 100 Gäste waren anwesend.

Nun folgte die Übergabe: „Wir würdigen damit die wichtige Arbeit, die am Vogelsang geleistet wird. Wir wissen, dass das Hospiz jedes Jahr auf eine hohe Spendensumme angewiesen ist, um zu existieren und wollen unseren Teil dazu beitragen“, so Andreas Sadowsky, 2. Voritzender des 1. FC Gimte. „Kleine Vereine haben es zunehmend schwer , wie hinreichend bekannt ist. Ob ehrenamtliche Trainer oder Schiedsrichter, dass kennt man. Umso toller finde ich die Aktion uns zu unterstützen“, freute sich Jutta Nickel, die hauptamtlich für die Spendenakquise des Hospiz verantwortlich ist. Sie hofft, dass die Fußballer am 27. Juli Zeit haben für das nächste „Beats for Hospiz“, dass ebenfalls Geld in die Hospiz-Kasse spülen soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verbaler Streit eskaliert: 36-Jähriger schwer verletzt

Haftrichter erlässt U-Haftbefehl gegen 43-jährigen Tatverdächtigen
Verbaler Streit eskaliert: 36-Jähriger schwer verletzt

Straßenausbaubeiträge sind Mündenern ein Dorn im Auge

Mehrere Bürgerinitiativen nach Informationsabend gegründet
Straßenausbaubeiträge sind Mündenern ein Dorn im Auge

Geldregen vom Land für Staufenberg

Gemeinde setzt auf finanzielle Hilfe von außen, muss dafür aber auch selbst einiges tun
Geldregen vom Land für Staufenberg

Die Leiche im Göttinger Stadtwald

NDR dreht nächsten Tatort in Südniedersachsen mit Maria Furtwängler und Florence Kasumba
Die Leiche im Göttinger Stadtwald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.