Mündener Polizei überprüft dubiose Messerset-Verkäufer

Teuer oder billig, echt oder gefälscht? Die Beamten suchen nun die Käufer zur Klärung des Sachverhalts.

Hann. Münden. Die Polizei Hann. Münden hat Ermittlungen gegen einen 38 Jahre alten Mann und einen16-jährigen Jugendlichen aus dem Schwalm-Eder-Kreis wegen des Verdachts des Betruges aufgenommen. Nach zurzeit vorliegenden Informationen sollen beide aus einem silberfarbenen Opel Zafira mit Wolfenbütteler Kennzeichen (WF-) heraus gestern Nachmittag gegen 16.55 Uhr auf dem LIDL-Parkplatz an der Hedemündener Straße Küchenmessersets an Passanten verkauft haben.

Ein Zeuge, dem das verdächtig vorkam, informierte die Polizei. Eine Funkstreife konnte den beschriebenen Wagen und die beiden Insassen wenig später in der Straße "Vor der Bahn" sichten und kurz danach anhalten. Die Personalien der Männer wurden festgestellt. Im Fahrzeug fanden die Ermittler elf Messersets sowie diverse leere Kartons, die darauf schließen lassen, dass bereits etliche Sets verkauft worden sein müssen. Die verbliebenen Messer wurden sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten die Überprüften ihre Fahrt fortsetzen.

Käufer bzw. Käuferinnen werden gebeten, sich unter Telefon 05541/9510 bei der Polizei Hann. Münden zu melden. Dabei geht es insbesondere um die Klärung der Frage, zu welchem Preis die Messersets angeboten und verkauft wurden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baustart für das neue Gerätehaus der Feuerwehr Hedemünden

Voraussichtlich im August 2020 soll die Stützpunktfeuerwehr ihre neue Bleibe beziehen können
Baustart für das neue Gerätehaus der Feuerwehr Hedemünden

Oktoberfest im Freibad Veckerhagen

Zünftiges Saisonende steigt am kommenden Samstag, 21. September
Oktoberfest im Freibad Veckerhagen

Feuerwehr-Großeinsatz: Gastank an Brandstelle in Sichelnstein

Am Mittwochnachmittag kam es gegen 14.40 Uhr in Staufenberg Sichelnstein zu einem Großeinsatz der Feuerwehr aus der gesamten Umgebung.
Feuerwehr-Großeinsatz: Gastank an Brandstelle in Sichelnstein

Drei Personen bei Unfall auf der B 80 verletzt

Der Zusammenstoß ereignete sich zwischen Hedemünden und Hann. Münden. Die Bundesstraße war rund eine Stunde lang voll gesperrt.
Drei Personen bei Unfall auf der B 80 verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.