Mündener Tauben brauchen Ihre Hilfe

Die Ortsgruppe Hann. Münden des Göttinger Stadttauben e.V.  hilft Tauben, wie Momo. Das Tier wurde Anfang Juli auf einem Firmengelände in Hedemünden von aufmerksamen Mitarbeitern gesichert und konnte in einer Pflegestelle untergebracht wurde. Ein hängender Flügel ließ auf eine schlimme Verletzung schließen. Beim Tierarztbesuch wurde ein doppelter Bruch der Flügelknochen festgestellt. Nach vierwöchiger Genesungszeit konnte Momo in die Voliere eines Vereinsmitglieds umziehen.
+
Die Ortsgruppe Hann. Münden des Göttinger Stadttauben e.V.  hilft Tauben, wie Momo. Das Tier wurde Anfang Juli auf einem Firmengelände in Hedemünden von aufmerksamen Mitarbeitern gesichert und konnte in einer Pflegestelle untergebracht wurde. Ein hängender Flügel ließ auf eine schlimme Verletzung schließen. Beim Tierarztbesuch wurde ein doppelter Bruch der Flügelknochen festgestellt. Nach vierwöchiger Genesungszeit konnte Momo in die Voliere eines Vereinsmitglieds umziehen.

Verein nimmt sich verletzter oder noch junger Stadttauben an – die Arbeit kostet Geld

Hann. Münden. Die Ortsgruppe Hann. Münden vom Göttinger Stadttauben e.V. betreut derzeit 14 Tauben, wovon vier in Pflegestellen versorgt werden, zehn leben in der Handicap-Voliere eines Mitglieds. Bei den Pflegetieren handelt es sich meist um verletzte Tiere, verirrte, ausgehungerte Brieftauben, Jungtiere die aus dem Nest gefallen sind und allein noch nicht klar kommen oder mit Nest entsorgt werden sollten. Die flugfähigen Jungtiere werden in der Voliere vergesellschaftet und später als sogenannte Locktauben im geplanten Taubenschlag in Göttingen bzw. Hann. Münden eingesetzt. Flugunfähige Tauben verbleiben in der Voliere, verpartnern sich und beginnen zu brüten. Die Eier werden gegen Attrappen getauscht, so wie es im künftigen Taubenschlag auch vorgesehen ist, um eine weitere Vermehrung zu verhindern. Coronabedingt fallen momentan Einnahmequellen wie Flohmärkte und Infostände weg. Der noch kleine Verein ist dringend auf Spenden angewiesen, um die laufenden Kosten für Tierarzt und Futter begleichen zu können. Aber auch Verbrauchsmaterialien werden benötigt,wie etwa Küchenpapier, Unterlagen, Einmalspritzen, Katzen- oder Softboxen. Der Tierschutzverein hat sich entschlossen, diese wichtige Arbeit mit 250 Euro zu unterstützen und hofft auf weitere Hilfe für die Tiere, um diesen Betrag zu vervielfachen.

Spenden können unter dem Stichwort „Tauben“ bei der Sparkasse Münden, IBAN: DE16 2605 1450 0000 0250 15, oder der Sparkasse Göttingen, IBAN: DE71 2605 0001 0056 06 52 87, eingezahlt werden. Jeder Betrag zählt. Wer Interesse hat, auch aktiv zu helfen, kann sich mit Karin Tuchler, Tel. 0176-78973630, oder Jan Mücher, Tel.: 0151-46457052, in Verbindung setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehefrau auf Autobahnparkplatz bei Hedemünden zurückgelassen

Polizei half bei Familienzusammenführung auf der A7
Ehefrau auf Autobahnparkplatz bei Hedemünden zurückgelassen

Einhaltung der neuen Corona-Verordnung wird überwacht

Polizei kontrolliert, ob den Richtlinien in Stadt und Landkreis nachgekommen wird - es soll nicht nur bei Ermahnungen bleiben
Einhaltung der neuen Corona-Verordnung wird überwacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.