Das müssen Sie einfach erleben!

Von ANTJE C. SCHUMACHER Hann. Mnden/Volkmarshausen. Atemberaubend: Wie Knige der Lfte schwingen die Trainer an Hochseilen ber

Von ANTJE C. SCHUMACHER

Hann. Mnden/Volkmarshausen.Atemberaubend: Wie Knige der Lfte schwingen die Trainer an Hochseilen ber die Kpfe der zahlreichen Zuschauer.

Fr die Supershow, die sie anlsslich der Erffnung des Hochseil- und Klettergartens des SVS Volkmarshausen gestern Nachmittag zeigten, braucht man nicht nur Mut, sondern auch sportliches Knnen.

Aber nicht nur die Trainer lieen sich anseilen, sondern auch Kinder, Vter und viele andere gingen ebenfalls in die Lfte. Sie schnallten sich furchtlos die Sicherheitsgurte um den Kletter-Kick wollten sie sich nicht entgehen lassen.

Die Eltern sind heute stolz auf das ,Baby Klettergarten des SVS Volkmarshausen und damit herzlich Willkommen auf der neuen Sportanlage. Ich finde, der Vereinsklettergarten passt nur hierhin, so Klaus Dreler, Vorsitzender des Vereins.

Er dankte den Paten der Anlage, darunter der Landkreis Gttingen, die Stadt Hann. Mnden und der Landessportbund, die je 20 Prozent der Finanzierung des Klettergartens fr etwa 100.000 Euro bernommen haben. Der andere Teil kam von Seiten des Vereins.

Zahlreiche Prominenz aus der Politik war vor Ort: Landrat Reinhard Schermann, die stellvertretende Brgermeisterin von Hann. Mnden, Angela Stammel und Ortsbrgermeister Gerhard Sittig. Auch mit dabei: die Feuerwehr, das THW, die Kindersinggruppe ,Smarties sowie die Bauleitung waren gekommen, um das ,Baby gebhrend zu feiern.

Mit innovativen Ideen hat der SVS Volkmarshausen fr ein einzigartiges Erlebnis gesorgt das seines Gleichen in Deutschland sucht. Und das wurde gestern gebhrend gefeiert und gewrdigt: Wir mchten bei Ihnen das gleiche Feuer entfachen, das bei uns brennt, so Marco Miesch, Spartenleiter Klettern und gleichzeitig Trainer.

Ich gratuliere dem SVS Volkmarshausen zu diesem Klettergarten, es ist eine groartige Einrichtung, so Landrat Reinhard Schermann in seinem Gruwort.

Ein neues, ganz fantastisches Highlight, es passt in das Konzept des Vereins und erweitert das touristische Angebot Hann. Mndens. 2.700 Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder ein Wahnsinn was hier geleistet wurde, sagte Angela Stammel.

Und diesen Wahnsinn knnen ab sofort neben den Vereinsmitgliedern alle Interessierten, ob gro oder klein, alt oder jung, genieen.

Getreu nach dem Motto: Mit Sicherheit ein Hochgenuss.

Weitere Infos: www.kg-svs.de.vu, Tel. 05541/9992304 (Marco Miesch).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte stehlen Werbebanner vor dem Rathaus in Staufenberg

Die Gemeinde warb darauf um Wahlhelfer - Unbekannte nahmen es mit
Unbekannte stehlen Werbebanner vor dem Rathaus in Staufenberg

Sporthalle der Grundschule Gimte soll Anfang Mai wieder geöffnet werden

Ersatzlösung gefunden: Hallendecke wurde entfernt, Strahler sind bestellt und sollen schnellstmöglich installiert werden
Sporthalle der Grundschule Gimte soll Anfang Mai wieder geöffnet werden

90 Verstöße bei Kontrollen auf der A7 festgestellt

Gemeinsamen Verkehrsüberwachungsmaßnahme der Autobahnpolizei Göttingen und der Bereitschaftspolizei Göttingen
90 Verstöße bei Kontrollen auf der A7 festgestellt

Eifrige Helfer bei „Hann. Münden putzt sich aus“

Lobenswertes Engagement bei ungemütlichem Wetter
Eifrige Helfer bei „Hann. Münden putzt sich aus“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.