Musik aus 1001 Nacht

Hann. Münden. Die Sparkasse Münden und der Mündener Kulturring hatten erneut zum Neujahrskonzert in die Weserberglandhalle nach Hann. Münden einge

Hann. Münden. Die Sparkasse Münden und der Mündener Kulturring hatten erneut zum Neujahrskonzert in die Weserberglandhalle nach Hann. Münden eingeladen. Unter der Leitung seines Chefdirigenten Christoph-Mathias Müller spielte das Göttinger Symphonie Orchester zu "1001 Nacht" auf.

Festlich und farbenfroh anlässlich des Titels des Konzertes war die Halle geschmückt und die rund 900 Zuhörer ließen sich gern in Stimmung versetzen. Müller verstand es gekonnt, sein Publikum in die Szenerie von "Aladdin" oder auchdem "Barbieren von Bagdad" zu entführen.

Dazu gab er reizvolle und illustre Geschichten zum Besten. Gesanglich unterstützt wurde das Orchester von der Sopranistin Antje Bitterlich, die die Zuhörer mit ihrer Stimme faszinierte. Klanglich und oktavenreich versetzte Sie die Hörer in Erstaunen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Nachbildung des "Schatz von Vettersfelde" im Wert von über 10.000 Euro verschwunden
Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Mehrere Unfälle auf der A7

Zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen-Nord knallte es fast im Minutentakt
Mehrere Unfälle auf der A7

Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Bewerber können sich noch bis zum 13. Februar melden
Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

54 Jahre alter Mann stirbt bei Sturz in Getreidesilo, 1. Fachkommissariat ermittelt
Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.