Nach illegalem Autorennen: 18-Jähriger flüchtet vor Polizei

+

Eine Verfolgungsjagd lieferte sich ein 18-Jähriger am Mittwochabend mit der Polizei nach einem illegalen Autorennen

Göttingen. Ein 18 Jahre alter BMW-Fahrer aus dem Landkreis Northeim hat sich am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr zuerst in Göttingen und anschließend auch im Landkreis Northeim eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Insgesamt waren elf Streifenwagen der Göttinger Polizei und der Polizei Northeim im Einsatz.

Während der Verfolgungsfahrt wurde der flüchtende Pkw mehrfach aus den Augen verloren. Im Rahmen einer daraufhin großräumig nach ihm eingeleiteten Fahndung konnte der flüchtige Kombi schließlich gegen 22.35 Uhr mithilfe einer Fahrzeugsperre der Polizei auf der L 547 bei Moringen (Landkreis Northeim) gestoppt werden. Auf dem Beifahrersitz saß zu diesem Zeitpunkt ein 16 Jahre altes Mädchen, im Fond ein 15-jähriger Jugendlicher. Beide stammen ebenfalls aus dem Landkreis Northeim.

Der 18 Jahre alte Fahrer wurde vorläufig festgenommen und zusammen mit den beiden Insassen zur Polizeidienststelle nach Northeim gebracht. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Jugendlichen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Der Northeimer und ein bislang noch unbekannter Fahrer eines dunklen PKW hatten zuvor auf der Kasseler Landstraße in Höhe der Einmündung Siekweg in Fahrtrichtung stadtauswärts ein illegales Autorennen veranstaltet. Auf dieses Geschehen wurde eine zivile Funkstreife der Polizei aufmerksam, die eigentlich auf dem Weg zu einem anderen Einsatz war.

Als die Beamten den BMW anhalten wollten, gab der junge Fahrer Gas und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Dransfeld davon.Während seiner weiteren Flucht vor der Polizei überholte der 18-Jährige dann unter anderem im weiteren Streckenverlauf der Bundesstraße 3 mehrfach trotz Gegenverkehrs an unübersichtlichen Stellen. Andere Verkehrsteilnehmer und der Gegenverkehr mussten ausweichen oder sogar Vollbremsungen absolvieren, um Frontalzusammenstöße oder andere Unfälle zu vermeiden.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 18-Jährigen ein. Seine Fahrerlaubnis und auch dessen BMW wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Göttingen beschlagnahmt.

Die Polizei Göttingen geht davon aus, dass der Heranwachsende durch sein Verhalten das Leben seiner Mitfahrer, anderer Verkehrsteilnehmer und auch das der eingesetzten Polizeibeamten gefährdet hat. Vermutlich nur durch großes Glück und die aufmerksamen, schnellen Reaktionen der anderen Fahrzeugführer bleiben schwere oder gar tödliche Unfälle aus.

Zeugen und Geschädigte gesucht

Die Polizei Göttingen bittet Autofahrer, die am Mittwochabend auf der Bundesstraße 3 zwischen Göttingen und Dransfeld oder im Landkreis Northeim und hier im Bereich der Ortschaften Üsinghausen, Fredelsloh und Moringen von einem silbernen 3er-BMW Kombi gefährdet worden sind, sich unter Telefon 0551/491-2218 oder 491-2115 bei der Polizei Göttingen zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

23-jährige Göttingerin wird vermisst

Göttingen. Sandra Köhler ist seit Donnerstagabend verschwunden - Polizei Göttingen bittet um Hinweise.
23-jährige Göttingerin wird vermisst

Bundesverdienstkreuz für Prof. Rolf Grimm

Seit 1980 hat sich Grimm intensiv für die Wiederbelebung, Erhaltung, Erforschung und Dokumentation des Lebenswerkes von Künstler Eberlein eingesetzt.
Bundesverdienstkreuz für Prof. Rolf Grimm

Im Fall Bretzler/Teichmann soll nun eine Zeugin gehört werden

Der Rechtsstreit zwischen Bretzler und Teichmann geht vor dem Mündener Amtsgericht in eine zweite Runde.
Im Fall Bretzler/Teichmann soll nun eine Zeugin gehört werden

Göttinger Hochschullehrer Theuvsen (CDU) soll Landrat werden

CDU-Kreisverbände Göttingen und Osterode wählen Prof. Dr. Ludwig Theuvsen zu ihrem Landratskandidaten.
Göttinger Hochschullehrer Theuvsen (CDU) soll Landrat werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.