Neubau der Löwenbrücke

+
Die Versorgungsbetriebe Hann. Münden bereiten den Neubau der Löwenbrücke vor. Deshalb kommt es ab dem 5. Mai zu Vollsperrungen im Bereich der Einmündungen „Tanzwerderstraße“ und „Kasseler Schlagd“ (Hintergrund, li.).

Hann. Münden. Ab kommenden Montag: „Tanzwerderstraße“ und „Kasseler Schlagd“ werden gesperrt.

Hann. Münden. Der Bereich Sicherheit und Ordnung weist darauf hin, dass aufgrund des bevorstehenden Neubaus der Löwenbrücke umfangreiche Neuverlegung von Versorgungsleitungen erforderlich werden. Sie werden von den Mündener Versorgungsbetrieben (VHM) durchgeführt. Dadurch sind Vollsperrungen im Bereich der Einmündungen "Tanzwerderstraße" und "Kasseler Schlagd" unvermeidlich. Nach diesen vorbereitenden Tiefbauarbeiten, die zwischen 8 und 10 Wochen dauern werden, erfolgt anschließend der Neubau der Löwenbrücke. Die Gesamtmaßnahme wird voraussichtlich bis zum Frühjahr 2015 andauern."Für die Besucher und Gäste der Stadt ist der Parkplatz Tanzwerder durchweg erreichbar. Die damit verbundenen stärkeren Verkehrsbeeinträchtigungen sind nicht zu vermeiden. Die Alte Löwenbrücke wird erst abgerissen, wenn der neue Brückenbau abgeschlossen ist. Im Augenblick laufen die Ausschreibungen für den Brückenbau. Ob es bereits im August zum Neubau kommt, ist gegenwärtig noch nicht zu sagen", erklärt Bürgermeister Klaus Burhenne.

Geänderte Verkehrsführung ab dem 5. Mai

Beginnend ab Montag, 5. Mai, ist in der "Tanzwerderstraße" kein Durchgangsverkehr mehr möglich. Ebenso kann die westliche Altstadtzufahrt in Richtung "Bremer Schlagd" und "Lohstraße" nicht mehr durchgängig aus dieser Fahrtrichtung befahren werden.Die Sperrungen in der "Tanzwerderstraße" und im Bereich "Kasseler Schlagd" führen zu daher notwendigen und weitreichenden Änderungen der Verkehrsführung in der Altstadt.

Aufgrund der Bauarbeiten ist ein Befahren durch die Linienbusse 103 und 104, die regulär durch die "Ziegel- und Tanzwerderstraße" die Altstadt wieder verlassen, nicht mehr möglich. Folglich wird ab dem 5. Mai die Haltestelle "Markt" gegenüber dem Rathaus für die Zeit der Maßnahme aufgehoben und nicht mehr angefahren. Die Linienbusse (Stadtbusse der VHM) fahren dann ersatzweise nur noch die Haltestelle "Schlossplatz" an.  Die Fahrstrecke der Linienbusse verläuft stadtauswärts über die "Burgstraße", untere "Bahnhofstraße" und über die "Wilhelmstraße" in Richtung "Am Feuerteich" wieder auf der gewohnten Strecke.Für Liefer- Anwohner- und allgemeinen Verkehr wird die Erreichbarkeit der Altstadt durch die "Marktstraße", die während der Gesamtbaumaßnahme freigegeben wird, ermöglicht. Da der Schlagdbereich nicht durchgängig befahrbar ist, wird die in der Straße "Markt" bestehende Einbahnstraßenregelung aufgehoben, damit in beide Richtungen gefahren werden kann. Der Verkehr stadtauswärts wird anstelle über die "Tanzwerderstraße" über die "Ziegelstraße" und die "Siebenturmstraße" umgeleitet.Der Verkehr in Richtung des Bereiches "Bremer Schlagd" kann aus Richtung "Marktstraße" über die "Mühlenstraße" dorthin gelangen. Stadtauswärts kann über die "Ziegelstraße" bzw. "Siebenturmstraße" gefahren werden, oder es kann alternativ auch die Fahrstrecke über "Markt" (umgekehrt), Untere Lange Straße und Historische Werrabrücke gewählt werden.

Für Fahrzeuge mit einem Gewicht unter 2,8 Tonnen ist es darüber hinaus möglich, aus Richtung Pionierbrücke / B 496 über die Straßen "August-Natermann-Platz", "Hinter der Stadtmauer" und "Petersilienstraße" in die Altstadt zu fahren.

Das Befahren der "Tanzwerderstraße" ist als Sackgasse bis zur Baustelle während der Baumaßnahmen jederzeit möglich. Ebenso gilt diese Regelung für den Verkehr in Richtung "Kasseler Schlagd". Die Zufahrt zum Großparkplatz "Tanzwerder" (Weserstein) wird während der Bauarbeiten in der gesamten Zeit gewährleistet.Die bestehende Verkehrsbeschilderung wird entsprechend angepasst oder teilweise aufgehoben. Für die Beeinträchtigungen wird um Verständnis gebeten.

Fragen zur Verkehrsführung beantwortet die Stadt Hann. Münden -Bereich Sicherheit und Ordnung-, Telefon 05541/75-219.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Die Kontrollen fanden in Hann. Münden, Göttingen und Herzberg statt
Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.