Nicht ganz koscher

Landesamt fr Denkmalpflege investierte ber 225.000 Euro Eigentmer will absahnenVon HELGA WERNHARDTWaldkappel-Harmuthsachsen.

Landesamt fr Denkmalpflege investierte ber 225.000 Euro Eigentmer will absahnen

Von HELGA WERNHARDT

Waldkappel-Harmuthsachsen. In letzter Sekunde konnte sie 1990 vor dem endgltigen Verfall gerettet und liebevoll restauriert werden. In dem ehemaligen Gotteshaus sollte wieder jdische Kultur prsentiert werden, Musikveranstaltungen und Ausstellungen stattfinden. Ein wenig Vergangenheitsbewltigung und Ablegen der Schuldgefhle vielleicht und eine erneute vorsichtige Annherung an die jdische Kultur, die immerhin ber 600 Jahre Bestandteil und Alltag Harmuthsachens war. Jedoch schne Visionen, aber bittere Realitt: Die Synagoge bleibt geschlossen. Warum? Das kleine Fachwerk-Juwel hat Besitzer, die jetzt erst den wahren Wert des Gebudes begreifen und nun mglichst viel herausschlagen wollen. Nicht ganz unschuldig an dem Dilemma ist das Amt fr Denkmalschutz in Wiesbaden. Um das Gebude zu retten, wurden Unsummen investiert, ohne rechtzeitig die Eigentumsverhltnisse zu klren...Mantel des SchweigensPeter Hillebrandt war es, der sich ehemals fr das abrissreife Gebude einsetzte. Als Brgermeister von Waldkappel erfuhr er von der Existenz der ehemalligen Synagoge in Harmuthsachsen. Die Gemeinde, fr die er zustndig war, hatte einen Mantel des Schweigens ber die Vergangenheit gebreitet. Es habe hier gar keine jdische Gemeinde, geschweige denn ein Gotteshaus gegeben, hrte er. Der Stein kam ins Rollen, als die in Harmuthsachsen ansssige Familie Tschampel fr ihre baufllige Scheune eine Abrissgenehmigung beantragte. Diese wurde aus Denkmalschutzgrnden abgelehnt und es kam noch eine Instandhaltungspflicht hinzu. Wie hlt man eine Synagoge instand? Fr Besitzer und Dorfbevlkerung war die Ruine ein Schandfleck. Die Stadt Waldkappel htte im Rahmen von Dorferneuerungs-Manahmen aktiv werden knnen. Als dies beim Parlament nicht auf fruchtbaren Boden fiel, pachtete Peter Hillebrandt als Privatperson das Anwesen, zu dem noch ein ehemaliges jdisches Badehaus sowie eine Judenschule gehrt, fr einen symbolischen Betrag. Fr diese Tat verlieh man ihm im Jahr 2004 den Hessischen Denkmalschutzpreis.Wundersamer WertzuwachsDie Pachtzeit ist nun abgelaufen, die ehemalige Synagoge runderneuert doch die schne neue Tr bleibt verschlossen! Vor zwei Wochen durften selbst die jdischen Besucher, die nach Amerika ausgewanderte Familie Kron, deren Ahn als Kantor in der ehemaligen Synagoge wirkte, nicht hinein. Die Besitzer des Anwesens wohnen heute in Stuttgart und wollen alles verkaufen fr eine sechsstellige Summe. Das Gebude sei durch die aufwndige Sanierung schlielich betrchtlich im Wert gestiegen, argumentieren sie. Toll, wenn man bedenkt, dass Wohnhaus und Nebengbude (Synagoge vor der Restaurierung) nach einem offiziellen Gutachten keine 6.000 Euro wert waren...Das Landesamt fr Denkmalpflege wei: Dumm gelaufen gepachtet ist nicht gekauft, auch wenn man investiert hat. Es bietet nun 20.000 Euro und hofft auf eine Einigung, damit das Juwel nach kurzem Aufleuchten nicht erneut seinen Glanz verliert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Löwenbrücke in Münden seit heute für den Verkehr freigegeben

Nach gut einem Jahr Bauzeit wurde die neue Löwenbrücke über die Fulda in Hann. Münden heute Nachmittag offiziell für den Verkehr freigegeben.
Neue Löwenbrücke in Münden seit heute für den Verkehr freigegeben

Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft

Zahlreiche Promis haben schon im Luxus-Autohaus Musano in Hann. Münden eingekauft
Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft

Mühlenbrücke ab Montag, 8 Uhr, wieder geöffnet

Hann. Münden. Neuer Belag aufgetragen, Epoxidharz muss aber noch aushärten.
Mühlenbrücke ab Montag, 8 Uhr, wieder geöffnet

5.000 Euro gehen nach Uschlag

Elke und Siegfried Wenzel dürfen sich bereits zum zweiten Mal über einen Gewinn bei der Sparkassen-Lotterie freuen
5.000 Euro gehen nach Uschlag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.