Nudelgericht sorgte für neue Energie

+

Hann. Münden. THW- und DLRG helfer versorgten 200 Teilnehmer der 5. Großen Weserrunde.

Hann. Münden. In voller Fahrradbekleidung standen sie in einer langen Schlange und warteten auf ihre Portion Nudeln mit Tomatensoße. Die 200 Teilnehmer der 5. Große Weserrunde  wurden am Samstag vom heimischen THW und DLRG verpflegt. Start und Ziel war Rinteln, Hann. Münden der Wendepunkt der größten Strecke über 300 Kilometer. Wer weniger strampeln wollte, machte in Gieselwerder (250 Km), Beverungen (200 Km) oder Holzminden (150 Km) kehrt. Doch den Großteil der 300 Starter zog es zur Mittagszeit tatsächlich in die Dreiflüssestadt. Hier hatten auf dem Gelände des Technischen Hilfswerks acht THW- und DLRG-Helfer seit 8 Uhr morgens Speisen und Getränke bereit gestellt, das Nudelgericht gekocht. Neben der kleinen Küche im THW-Gebäude wurde es dann an die hungrigen Fahrer ausgegeben.Seit 6.30 Uhr hatten die den Weserradweg in Gruppen a 15 Fahrern unters Profil genommen. Einige ruhten sich in Münden nur kurz aus und schwangen sich gleich wieder in den Sattel, andere wiederum nahmen das Verpflegungsangebot ausgiebig wahr. Obst, Müsliriegel und isotonische Getränke wurden als Energiebringer gern verzehrt. Finanziert wurde das Ganze von den Sponsoren der Großen Weserrunde und eine Teilnehmergebühr, wie Organisator Matthias Gräbner, Geschäftsführer des Touristikzentrums Westliches Weserbergland, erklärt. Der freute sich sehr darüber, dass von Europas größter Radradzeitschrift "Tour" Vertreter dabei waren. Weitere Teilnehmer kamen aus dem ganzen Bundesgebiet. Die weiteste Anreise nahmen Radler aus Berlin auf sich. "Mit 40 Teilnehmer haben wir die 1. Große Weserrunde begonnen, heute sind es schon 300. Der Event spricht sich in Radsportkreisen rum und wächst permanent. Wir sind sehr froh darüber, dass man uns hier in Hann. Münden eine so gut organisierte Anlaufstelle bietet. Dafür herzlichen Dank", informierte Gräbner.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Die Leiterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Klinikum Hann. Münden gebracht.
Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Mündener Ratsleute lehnen den Antrag von Daniel Bratschek ab
Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Banken-Fusion erneut ein Thema

Sparkassen Münden und Göttingen in Gesprächen
Banken-Fusion erneut ein Thema

Planlos ins neue Jahr

Mündener Rat lehnt Haushalt 2020 mit 1,4 Millionen Euro Defizit ab
Planlos ins neue Jahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.