Nutzt die Chance! – Noch gibt es Plätze für das Projekt Julius Club in der Stadtbücherei

Hann. Münden. Bei der Präsentation des Aktionsprogramms für das Projekt Julius Club der VGH-Stiftung in der Stadtbücherei Hann. Münden zeigte s

Hann. Münden. Bei der Präsentation des Aktionsprogramms für das Projekt Julius Club der VGH-Stiftung in der Stadtbücherei Hann. Münden zeigte sich VGH-Regionaldirektor Ulf Hasse aus Göttingen beeindruckt vom Elan des Hann. Mündener Vorbereitungsteams.

Nach den ersten Presseberichten ist der Rücklauf der Teilnehmerkarten gut angelaufen, berichtet Kirsti Hensellek, Mitarbeiterin in der städtischen Bücherei. Rund 40 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 11 und 14 Jahren sind bereits beim Lesevergnügen vom 23. Juni bis 23. August dabei. Besonders erfreulich: Unter den Rückmeldungen ist in Hann. Münden bisher gut ein Drittel Anmeldekarten von Jungen abgegeben worden. Die Aktion " Jugend Liest und Schreibt – Julius Club" bietet neben den spannenden Büchern und den wöchentlichen Club-Treffen auch viele spannende Aktionen für alle angemeldeten Teilnehmer an.

Noch gibt es einige Plätze im Julius Club, eine rasche Anmeldung wird empfohlen. Mehr Informationen zum Projekt und zur Anmeldung gibt es in der Stadtbücherei im Welfenschloß. Ausgefüllte Anmeldungen können in der Stadtbücherei abgegeben oder in den dortigen Briefkasten gesteckt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mündener Polizei sucht den Eigentümer dieses Fahrrads

Drahtesel bei Personenkontrolle sichergestellt
Mündener Polizei sucht den Eigentümer dieses Fahrrads

Open Air mit Jigsaw

Göttinger covern Rock-Evergreens an der Tillyschanze
Open Air mit Jigsaw

Einbruch in Einfamilienhaus in Oberode

Täter kamen durch die Terrassentür, Beute unbekannt
Einbruch in Einfamilienhaus in Oberode

Pkw brannte auf der A7

Mündener Feuerwehr zu Einsatz zwischen Hedemünden und Lutterberg gerufen
Pkw brannte auf der A7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.