Open Air mit Jigsaw

Die Mitglieder von „Jigsaw just rocks“: (v.li.) Andreas Schubert (Guitar), Jan Linke (Bass), Michael Voß (Vocals, Guitar), Thorsten Sauerland (Keys) und Frank Nieland (Drums).

Göttinger covern Rock-Evergreens an der Tillyschanze

Hann. Münden. Am Samstag, 24. August, findet ab 19 Uhr, das diesjährig letzte Rock-Open-Air-Konzert auf der Tillyschanze statt. Die Schutz- und Fördergemeinschaft Tillyschanze freut sich, die Göttinger Rockband „Jigsaw just rocks“ hierfür gewonnen zu haben, die damit zum zweiten Mal auf dem Rabanenkopf, hoch über Hann. Münden, ihr Publikum zum abrocken bringen wird.

Von AC/DC bis Toten Hosen

Das Rock-Urgestein aus dem Raum Göttingen besteht seit 1982 und rockt noch immer alles weg was nicht niet- und nagelfest ist. Man merkt den Musikern an, dass sie schon ab Mitte der 1960er den Rock und den Roll quasi mit der Muttermilch aufgesogen haben: Getreu dem Motto „Just killer, no filler“ wird jede Live-Performance mit den besten Rocksongs aus den letzten vier Dekaden geflutet. „Jigsaw“ nehmen die Zuhörer mit auf eine Zeitreise durch 40 Jahre Rockmusik: Egal ob AC/DC, Guns’n‘Roses, Van Halen, Metallica, Nirvana oder auch die Toten Hosen, Die Ärzte und Udo Lindenberg – jeder Song gerät zu einem energiegeladenen Spiel zwischen Band und Publikum. Die fünf Männer zeigen auf der Bühne eindrucksvoll, dass sie die Musik die sie spielen auch lieben und absolut authentisch auf die und von der Bühne bringen. Allen technischen Möglichkeiten zum Trotz, hält „Jigsaw“ die Fahne für die echte und wahre Rockmusik hoch – keine Konserve, sondern alles wird live gespielt – jeder einzelne Ton. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Der Biergarten öffnet ab 18 Uhr die Getränkebar und den Bratwurstgrill. Der Oldtimerbus fährt ab 18.30 Uhr im Shuttle-Dienst von der Mühlenbrücke auf dem Tanzwerder zur Tillyschanze, mit Zwischenstopp und Zusteigemöglichkeit am Parkplatz des ehemaligen Vereinskrankenhauses. Die letzte Talfahrt ist gegen 23 Uhr geplant. Um das Mitbringen von Taschenlampen wird gebeten, um zu später Stunden den Heimweg sicher zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Die Kontrollen fanden in Hann. Münden, Göttingen und Herzberg statt
Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.